Berthold Hermle AG : Hermle 1997 mit Ergebnisverdoppelung Umsatzplus von rund 26%

Gosheim (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle
AG, Gosheim, konnte 1997 nach vorläufigen Zahlen den Umsatz um rund 26% auf 127,3 Mio DM (Vj. 101,3) steigern. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit hat sich voraussichtlich etwa verdoppelt (Vj. 9,2 Mio DM). Der Jahresüberschuß (Vj. 9,1 Mio DM) wird ähnlich hoch wie das Vorsteuerergebnis ausfallen, da Hermle noch über voll nutzbare Verlustvorträge aus den Jahren 1992 bis 1994 verfügt. Wie bereits gemeldet, wird das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr nicht nur die garantierte Mindestdividende von je 2 DM pro Vorzugsaktie für die Jahre 1992 bis 1996 ausschütten, sondern darüber hinaus für 1997 eine Dividende zahlen.

Weit überdurchschnittlich erhöhten sich 1997 auch die Auftragseingänge, die im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 46% auf 149,3 Mio DM zunahmen (Vj. 102,1). Die erfolgreiche Geschäftsentwicklung von Hermle fußt auf der deutlich verbesserten Vertriebsstruktur des Unternehmens im In- und Ausland sowie auf der innovativen Produktpalette. Rund 80% des Geschäftsvolumens erzielt Hermle mit Maschinen, die in den letzten beiden Jahren neu am Markt vorgestellt wurden.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05