Deutz AG: Vorabinformation zum Geschäftsjahr 1997 / Teil 2

Köln (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Teil 2

Im Industrieanlagenbereich wurde im Geschäftsjahr 1997 ein operatives Ergebnis (EBIT) von -4,1 (1996:1,5) Mio. DM erzielt. Die Verschlechterung des operativen Ergebnisses ist eine Folge der durch den Verkauf von Umwelttechnik und INDUMONT wegfallenden Ergebnisse, des rückläufigen Geschäftsvolumens im Zementbereich und von Mehraufwendungen bei der Abwicklung der Saudi-Arabien-Aufträge. Diese Effekte konnten zum Teil durch kostensenkende Maßnahmen kompensiert werden. Wegen hoher außerordentlicher Aufwendungen für Personalmaßnahmen ergab sich ein Jahresfehlbetrag von -29,9 (1996:
-21,2) Mio. DM

Netto-Finanzverschuldung um 100 Mio. DM reduziert Gesamtverschuldung um 240 Mio. DM verringert Die Netto-Finanzverschuldung des DEUTZ-Konzerns betrug am 31.12.1997 500 (31.12.1996: 602) Mio. DM. Darin enthalten sind Verpflichtungen aus Off- Balance-Finanzierungen in Höhe von 424 (31.12.1996: 452) Mio. DM. Die gesamte Netto-Finanzverschuldung wurde in den letzten drei Jahren um fast 70 % gesenkt.

Neben der Rückführung der Bankverbindlichkeiten wurden auch andere Verbindlichkeiten reduziert, z.B. gegenüber Lieferanten der KHD Humboldt Wedag AG wegen fällig gewordener Restraten im Zusammenhang mit der Abarbeitung von Großaufträgen. Insgesamt wurden in 1997 ca. 240 Mio. DM Schulden abgebaut.

Ausblick auf 1998

Dieselmotorengeschäft: * Fortsetzung der erfolgreichen Geschäftsentwicklung * Volumensausweitung und weitere Ergebnisverbesserung Industrieanlagen: * Neufokussierung Zementanlagengeschäft * Ergebnisverbesserung Im Dieselmotorenbereich erwarten wir auch für 1998 eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung. Neue Kunden und höhere Marktanteile werden weiterhin zu einem voraussichtlichen Absatzwachstum von rund 10.000 Motoren bei tragen.

In Nordamerika, dem Wachstumsmarkt Nr.1 in den letzten beiden Jahren, wird das Motorengeschäft auch in den kommenden Jahren zunehmen. Neue Kunden tragen dazu bei. Weltweit erwarten wir eine weitere Steigerung des Motorenabsatzes und ein erneut stärkeres relatives Wachstum als der Wettbewerb.

Die Krise in Südost-Asien wird unser Geschäft bei mittel- und schnellaufenden Motoren nicht allzu negativ beeinflussen. Wir erwarten daher eine weitere Ergebnisverbesserung durch Wachstum in den wesentlichen Märkten sowie durch weitere Kostensenkungen (vor allem Stückkosten).

Im Industrieanlagenbereich werden die eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen abgeschlossen. Besonderer Schwerpunkt wird die Neufokussierung des Zement- anlagengeschäfts auf Komponenten, Teilanlagen und Maschinenlinien sowie auf die Modernisierung bestehender Anlagen sein, um auch in diesem Geschäft wieder zu wachsen. Darüber hinaus werden durch Verbesserung von Abläufen und durch andere Maßnahmen die Kosten gesenkt und Beiträge zur Ergebnisverbesserung erwirtschaftet.

Bianzpressekonferenz

In der Bilanzpressekonferenz am 17. April 1998 um 9.30 Uhr werden wir den endgültigen Jahresabschluß 1997 vorstellen sowie über die aktuellen Geschäftsaussichten 1998 berichten.

Zusammenfassung

Geschäftsverlauf 1997 * DEUTZ im Geschäftsjahr 1997 erfolgreich -Jahresüberschuß (bereinigt um Sanierungserlöse des Jahres 1996) im Konzern um 90 Mio DM verbessert * Diesemotorengeschäft * Steigerung der Marktanteile; Umsatzwachstum 11 % * Absatzrekord in Nordamerika * Operative Ergebnisverbesserung (EBIT) um 138,8 Mio. DM * Industrieanlagenbau * Umwelttechnik und INDUMONT verkauft * Weiterer Großauftrag an saudi-arabischen Kunden fakturiert * Niedrigere Auftragseingänge bei Zementtechnik * Aufbereitungstechnik erfolgreich

Ausblick auf 1998

Dieselmotorengeschäft: * Fortsetzung der erfolgreichen Geschäftsentwicklung * Volumensausweitung und weitere Ergebnisverbesserung Industrieanlagen: * Neufokussierung Zementanlagengeschäft * Ergebnisverbesserung

Bilanzpressekonferenz am 17. April 1998

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04