Jacques A. Nasser, Präsident der Ford Automotive Operations, wird Ansprache bei 1998er Internationaler Automobilmesse in New York halten

Whitestone, N.Y. (ots-PRNewswire) - Jacques A. Nasser, der allen Autobetrieben der Ford Motor Corporation (NYSE: F) vorsteht und auf eine 30jährige Laufbahn im internationalen Automobilgeschäft zurückblicken kann, wird der Hauptredner bei der 1998er New York International Auto Show (NYIAS) sein. Mr. Nasser wird den versammelten Vertretern aus den Bereichen Presse und Herstellung um 8:30am morgens am Mittwoch, den 8. April 1998 beim traditionellen NYIAS/International Motor Press Association (IMPA) Frühstück eine Ansprache halten. In seinen Ausführungen wird Mr. Nasser Fords sorgsamen Schwerpunkt auf Qualität, Kosten, Geschwindigkeit und Aktionärswert näher erläutern.

Bevor er den Posten des Executive Vice President und President -Ford Automotive Operations, am 1. November 1996 annahm, war Mr. Nasser zwei Jahre lang als Group Vice President- Product Development, Ford Automotive Operations, tätig. Er wurde zum Vorstandsvorsitzenden von Ford of Europe und zum Ford Motor Company Vice President am 1. Januar 1993 gewählt.

1987 wurde Mr. Nasser zum First Director - Vice President of Finance and Administration für Autolatina ernannt, das Joint Venture mit der Volkswagen in Brasilien und Argentinien. Er zeichnet zudem verantwortlich für die Entwicklung eines Geschäfts- und Betriebsplans für Fords Montagewerk in Hermosillo, Mexiko, im Jahre 1983, und er baute zudem die Verhandlungen mit Fords südafrikanischem Joint Venture Programm 1982 auf und war dabei assistierend tätig.

Gary Schimmerling, der President der Greater New York Automobile Dealers Association (GNYADA), der Organisation, die Eigentümer und Leiter der Messe ist, ist der Meinung, daß Mr. Nassers Anwesenheit als großartiger Anstoß zur 1998er NYIAS dienen wird. "Es ist immer ein Privileg, eine der Top Führungskräfte im Automobilbereich begrüßen zu können, die eine Ansprache bei der Show halten wird. Mr. Nasser ist in der Tat eine globale' Führungskraft - hat er doch für Ford auf vier verschiedenen Kontinenten gearbeitet - und seine große Erfahrung mit allen Arten von Branchenthemen sollte demzufolge eine zeitgemäße und belebende Ansprache beim NYIAS/IMPA Frühstück entstehen lassen".

Mr. Nasser besitzt die australische Staatsangehörigkeit und erhielt einen Grad in Business Studies vom Royal Melbourne Institute of Technology. Mr. Nasser spricht Englisch, Arabisch, Spanisch und Portugiesisch fließend und trat der Ford of Australia im Jahre 1968 als Finanzanalytiker bei. Seit 1973 hatte er Positionen bei Fords North American Truck Operations in den USA und bei Fords International Automotive Operations (IAO) mit einer Vielzahl von Kapazitäten inne.

Das NYIAS/IMPA Frühstück ist eine altbewährte Tradition, die als Einführung in die zwei Pressetage der 1998er NYIAS dient. Mehr als ein Dutzend Fahrzeugvorstellungen aus dem weltweiten, nationalen und regionalen Bereich werden bei der 1998er Ausstellung erwartet. Die Besucherzahlen bei der 1997er New York International Automobile Show überstiegen die 1,1 Millionen Marke im neunten Jahr in Folge. Zusätzlich dazu besuchten mehr als 3200 Presseleute die Ausstellung. Es wird im Jahre 1998 mit einem Anstieg der Besucherzahlen von seiten der Presse und der Öffentlichkeit gerechnet.

ots Originaltext: New York International Auto Show
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Dan Cohen oder Chris Sams, beide von der NYIAS,
Tel: +1 212-677-3070/

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01