ACHTUNG: KORRIGIERTE MELDUNG Treitler: HLAG hat Schuld an Verfahrensverlängerung

SBT ist verkehrspolitisch unnotwendig, unfinanzierbar und ökologisch gefährlich

Niederösterreich, 13.2.1998(NÖI) "Die Kritik der HLAG an
einem langen naturschutzrechtlichen Verfahren ist auf das
Schärfste zurückzuweisen. So trägt die HLAG selbst die Schuld daran. Sie hat nämlich zum Ersten monatelang die
Mitwirkungspflicht als Atragsteller am Verfahren verweigert und
die entsprechenden Unterlagen nicht vorgelegt. Zum zweiten hat
die HLAG das Verfahren verzögert, indem sie Klage gegen das Niederösterreichische Naturschutzgesetz beim
Verfassungsgerichtshof angestrebt hat. Diese wurde im übrigen abgewiesen. Die Kritik am Verfahren ist daher falsch und daher schärfstens zurückzuweisen. Die HLAG hätte es also selbst in
der Hand gehabt, das Verfahren zu beschleunigen", stellte heute
der Verkehrssprecher der Volkspartei Niederösterreich LAbg.
Hans Treitler klar. ****

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI