Friewald: NÖ ist das Umweltbundesland Nummer 1

Freiheitlicher Umweltlandesrat wäre Katastrophe für Niederösterreich

Niederösterreich, 13.2.98 (NÖI)Niederösterreich ist durch eine konsequente und effiziente Arbeit zum Umweltbundesland Nummer 1 geworden. So wurde beispielsweise erst heute das 100. Biomassefernheizwerk eröffnet. Auch bei anderen Energieformen, wie Solar- und Windenergie ist Niederösterreich führend. Dazu haben die Freiheitlichen in unserem Land nicht einmal nichts
beigetragen, stellte heute der Umweltsprecher der VP NÖ, LAbg. Rudolf Friewald klar.****

Friewald betonte in diesem Zusammehang, daß sich die F in unserem Land bisher ausschließlich durch Landesfeindlichkeit ausgezeichnet haben. Ich erinnere Schimanek nur an seine jüngste Aktion, bei der er ausländische Duty-Free's unterstützt hat, um damit niederösterreichische Klein und Mittelbetriebe zu
vernichten. Was dabei herauskommt, wenn Freiheitliche eine veranwortungsvolle Position inne haben, sieht man auch am Beispiel des Obmannes des Finanzkontrollausschusses Rambossek. So verwendet dieser einzig und allein seine verantwortungsvolle Position dazu,
um Macht zu mißbrauchen und politisches Kleingeld zu machen. Während die VP NÖ für das Land und seine Bürger konstruktiv arbeitet, versuchen die F lediglich alles mie zu machen. Ein F-Umweltlandesrat wäre daher einzig und allein eine Katastrophe für NÖ, betonte Friewald.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI