Österreichischer Journalisten Club (ÖJC) arbeitet wieder

Wien (OTS) - Der Österreichische Journalisten Club (ÖJC) hat wieder seine Arbeit aufgenommen. Eine erste interne Revision hat ergeben, daß aus dem Bereich der Finanzierung der beiden Journalistenpreise "Prof. Claus Gatterer-Preis" und "Dr. Karl Renner - Preis - Publizistikpreis " kein einziger Groschen "verschwunden" oder unrechtsmäßig verwendet wurde. In diesem Zusammenhang weist ÖJC-Präsident Fred Turnheim nochmals daraufhin, das der Rennerpreis 1984 von der Sektion Journalisten mit allen Rechten und Pflichten und an den ÖJC übergeben wurde. Die Beschlußprotokolle sind noch immer vorhanden und nicht verbrannt. Weiters gibt es für beide Preise einen aktiven Markenschutz.

Der ÖJC stellt fest, daß er keine Teilorganisation der Journalistengewerkschaft ist und verbietet sich daher auch alle Einmischungen der Journalistengewerkschaft in die Belange des ÖJC.

Der "Prof. Claus Gatterer-Preis 1998" ist bereits ausgeschrieben. Die ersten Einreichungen sind im ÖJC eingelangt. Der "Dr. Karl Renner – Publizistikpreis 1998" wird plangemäß am 1. Mai ausgeschrieben.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 9828555

Österreichischer Journalisten Club

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS