Prokop: Spesenabrechnung für Ex-Manager Rexroth liegt in Verantwortung der KUSZ

Auf Spesenabrechnung wurde sofort reagiert

Niederösterreich, 12.2.1998 (NÖI) Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop stellt heute zu den Anschuldigen über "Steuergeldverschwendung" im Kulturbereich folgendes klar:

Dr. Rexroth war bis Ende 1996 Manager der NÖ Kulturszene (KUSZ) in St. Pölten. Die Kulturszene hatte die Aufgabe, den Betrieb des FestSpielHauses vorzubereiten.
Die Kulturszene ist eine vom Land Niederösterreich unabhängige Betriebsgesellschaft m.b.H., in der das Land selbst nicht als Gesellschafter vertreten ist.

"Die hohen Spesenrechnungen des Dr. Rexroth wurden uns verspätet, nämlich erst im Mai 1995 durch den Jahresabschluß 1994, bekannt. Als zuständige Kulturpolitikerin der Landesregierung habe ich die Geschäftsführung der Kulturszene Betriebs Ges.m.b.H. wiederholt, und zwar auch schriftlich aufgefordert, die Spesen- und Verpflegungskosten von Dr. Rexroth eingehend zu prüfen und drastisch abzusenken. Weil das nicht rasch genug geschehen ist, wurde sofort im Jahr 1995 mit einer Strukturänderung der gesamten KUSZ, einschließlich des Personalbereiches, begonnen. Als Dr. Rexroth in der Folge die Gesellschaft verlassen wollte, haben wir dem auch nichts in den Weg gelegt, so Prokop.

Abgesehen davon arbeitet die Kulturszene in den letzten Jahren, ohne Dr. Rexroth, ausgezeichnet. Dies schlägt sich auch in einem außerordentlich gutem Publikumserfolg im FestSpielHaus St. Pölten nieder. Die Freiheitlichen in unserem Land haben offensichtlich nichts anderes zu tun, als alles mies- und schlecht zu machen. So werden nun vergangene Dinge ausgegraben, völlig falsch ausgelegt und für den Wahlkampf in einer außerordentlich landesfeindlichen Weise ausgenützt. Darüber hinaus hat der Obmann des Finanzkontrollausschusses, F-Abgeordneter Rambossek in skandalöser Manier die wichtige Institution des Finanzkontrollausschusses parteipolitisch mißbraucht, indem er Berichte veröffentlicht, die dem Landtag noch gar nicht zugegangen sind.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI