Kommunales/Niederösterreich/Hintner/ÖAAB BERICHTIGTE WIEDERHOLUNG OTS0119 ÖAAB-Bezirk Mödling: Bei der Sicherheit darf nicht gespart werden!

Hintner: "Der Exekutive sind alle notwendigen ausrüstungstechnischen und personellen Mittel zur Verfügung zu stellen!" Wien (OTS) - "Die jüngsten Einbruchserien im Bezirk Mödling zeigen, daß verstärkte Maßnahmen zur Bekämpfung der Kriminalität notwendig sind. Und diese sind vor allem im ausrüstungstechnischen und personellen Bereich vorzunehmen!", erklärte heute der Mödlinger ÖAAB-Bezirksobmann und ÖVP-Spitzenkandidat des Regionalwahlkreises Mödling zu den NÖ-Landtagswahlen, Hans Stefan Hintner.

Die Aufklärungsquote konnte Dank des Einsatzes der Exekutive zwar von 57 Prozent (1996) auf 61 Prozent (1997) gehoben werden, der Bezirk Mödling nimmt aber noch immer einen Spitzenplatz in der NÖ-Kriminalstatistik ein.

"Die Einkaufszentren und der relative Wohlstand des Bezirks üben für kriminelle Elemente eine ungeheure Anziehungskraft aus. Neben verstärkten Vorsorgemaßnahmen im privaten Bereich ist aber der Innenminister gefordert, dem Sicherheitsbedürfnis unserer Bevölkerung Rechnung zu tragen. Es kann doch nicht sein, daß wir 16,2 Milliarden Schilling an den Bund überweisen und Einsatzautos, mit denen potentielle Verbrecher auch effizient verfolgt werden könnten, fehlen!", sagte Hintner abschließend.

Rückfragehinweis: FCG

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS