Seit 32 Jahren beim "Bauernbündler"

Chefredakteur Paul Gruber ein Sechziger

St.Pölten (NLK) - Er gilt als Doyen des österreichischen Agrarjournalismus: Prof. Ing. Paul Gruber, Chefredakteur des "Bauernbündler", stand gestern im geschichtsträchtigen Bauernbundhaus in der Wiener Schenkenstraße im Mittelpunkt einer Feier zu seinem 60. Geburtstag. Der Direktor des NÖ Bauernbundes, Bundesrat Ing. Johann Penz, bezeichnete Gruber als vertrauenswürdigen, seriösen, kompetenten und gewissenhaften "Mister Bauernbündler". Der gebürtige Steirer sei zu einem leidenschaftlichen Niederösterreicher geworden. Bauernbundobmann Landesrat Franz Blochberger überreichte Gruber das Ehrenabzeichen des Niederösterreichischen Bauernbundes in Gold. Unter den zahlreichen Gratulanten befand sich auch Landtagspräsident Franz Romeder.

Prof. Ing. Paul Gruber wurde am 2. Februar 1938 in Graz
geboren. Nach einer zweijährigen landwirtschaftlichen Praxis und der Matura am Wieselburger Francisco Josephinum begann er 1959
seine journalistische Laufbahn bei der "Landjugend". 1966 trat er
in die Redaktion des "Bauerbündlers" ein, 1982 wurde er Chefredakteur.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK