Nach Kultur-Hearing im Festspielhaus:

LH Pröll sagt allen freiwillig Kulturschaffenden danke

St.Pölten (NLK) - Im kulturellen Leben des Landes sind tausende Freiwillige tätig, die Tag für Tag, Woche für Woche im Einsatz stehen, indem sie etwa ein Museum betreuen, als Heimatforscher tätig sind, in einer Blasmusikkapelle spielen oder in einem Jugendorchester. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll lud diesen in Niederösterreich besonders großen Kreis ein, um ihm öffentlich "danke" zu sagen. Morgen Freitag, 13. Februar, um 19.30 Uhr findet diese Danksagung in Form einer Abendveranstaltung im Großen Saal des NÖ Festspielhauses in St.Pölten statt. Zur Moderation wurde die Kulturjournalistin des ORF Karin Resetarits aufgeboten, den musikalischen Teil übernehmen das Jugendsymphonieorchester Niederösterreich, ein Bläserensemble der NÖ Musikschulen und andere musikalische Formationen.

Diesem eher unterhaltsamen Teil geht ein vom NÖ Kultursenat veranstaltetes Hearing im Haydn-Saal voran. Liese Prokop
beantwortet Fragen zum neuen NÖ Landeskulturkonzept, das in Ergänzung des NÖ Kulturförderungsgesetzes nach ausführlicher Begutachtung vom NÖ Landtag beschlossen werden soll. Die
Moderation des Hearings übernimmt Dr. Richard Plitzka,
Vorsitzender des NÖ Kultursenates.

Der Abend findet im Foyer des Festspielhauses mit musikalischen Gästen aus Mähren seinen Abschluß.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK