GEHRER: NEUER BERUF DES VERWALTUNGSASSISTENTEN GESCHAFFEN

Bundesministerin nimmt insgesamt 58 Lehrlinge auf OTS-BILD

Wien (OTS) 58 Lehrlinge nimmt Unterrichtsministerin Elisabeth GEHRER erstmals in ihrem Ressort auf. Dazu wurde das neue
Berufsbild Verwaltungsassistent geschaffen. "Ich sehe dies als ein wichtiges Signal. Die Schaffung des Verwaltungsassistenten ist ein gutes Beispiel für die Schnelligkeit, mit der neue Lehrberufe eingeführt werden können. Die Verwaltungsassistenten werden besonders für den Verwaltungsbereich der Schulen geeignet sein", ist Gehrer überzeugt. Fünf Lehrlinge, die direkt im Unterrichtsministerin zum Verwaltungsassistenten ausgebildet
werden, hat die Ministerin heute, Donnerstag, persönlich begrüßt. (OTS-Bild) ****

Die drei Mädchen und zwei Burschen im Alter von 15 bis 17
Jahren werden verschiedene Abteilungen des Ministeriums
durchlaufen. Die anderen Lehrlinge – 52 Verwaltungsassistenten und 1 Präparator) sind in den Museen, dem Bundesdenkmalamt, der Nationalbibliothek und den nachgeordneten Dienststellen tätig.

Zehn der insgesamt 58 Lehrlinge wurden bereits Anfang Februar aufgenommen, die restlichen werden im Laufe der nächsten Wochen folgen.

NEUES BERUFSBILD VERWALTUNGSASSISTENT

Die Ausbildung zum Verwaltungsassistenten dauert drei Jahre und ist mit dem Bürokaufmann vergleichbar. Der Ausbildungsplan liegt bereits vor. Die Tätigkeit umfasst Postein- und ausgang, Formulieren und Anfertigen von Texten und sonstigen
Schriftstücken, Führen von Materialbeständen, Zahlungsverkehr, Buchführungsarbeiten, Terminkoordination, Vor- und Nachbereiten
von Besprechungen und Dienstreisen, Kundenbetreuung, Archivierung. Die Bezahlung erfolgt nach dem Allgemeinen Kollektivvertrag für Angestellte im Gewerbe.
(Schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUN/MUN