Internationale KMU-Kontaktbörse in Holland

Am 11./12. Juni 1998 in Apeldoorn Interessante Möglichkeiten für österreichische Unternehmen

Wien (PWK) - Das "Europartenariat" - eine von der EU gesponserte internationale Kontaktbörse für Klein- und Mittelbetriebe - wird heuer am 11. und 12. Juni im holländischen Apeldoorn über die Bühne gehen. Über 400 holländische Gastgeberfirmen werden in den Bereichen Chemie, Holzwirtschaft, Maschinen und Ausrüstung, Engineering, Papier und Pappe, Textilien, Transport und Logistik sowie Nahrungsmittel und Getränke für Geschäftsgespräche zur Verfügung stehen. ****

"Mit diesen Unternehmen können bereits im Voraus Gesprächstermine gebucht werden. Darüber hinaus bietet das Europartenariat die Möglichkeit auch mit den rund 1500 erwarteten Besucherfirmen aus aller Welt Geschäftsgespräche an Ort und Stelle zu vereinbaren", erklärt Heinrich Kaufmann, zuständiger Referent in der Wirtschaftskammer Österreich.

Österreichische Firmen, die an dieser Kontaktbörse teilnehmen, werden unter Angabe ihres Produktions- bzw. Handelsprogrammes in einen Besucherkatalog aufgenommen, der bei der Veranstaltung aufliegen wird. Firmen, die sich bis Ende März anmelden, können auch in das Internetprogramm des holländischen Veranstalters aufgenommen werden. "Dies ermöglicht den Besucherfirmen bereits im Vorhinein einen Überblick über die Teilnehmer und bringt auch den Vorteil einer kostenlosen weltweiten Werbung für die schnellentschlossenen Unternehmen mit sich", merkt Kaufmann an.

Die Geschäftsmöglichkeiten für österreichische Firmen sind aufgrund der intensiven Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und Holland durchaus als gut zu bezeichnen. Die österreichischen Exporte in den 15 Millionen-Einwohnerstaat nahmen 1997 weiter zu und beliefen sich auf mehr als 16 Mrd Schilling.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
AW-Abteilung
Tel. 50105 DW 4308

Dr. Heinrich Kaufmann

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK