Einem: Frächter sollen nun rasch EcoTags besorgen

Wien (OTS) - Verkehrsminister Caspar Einem forderte heute die Frächter auf, sich nun rasch die EcoTags (Fahrzeugdatenträger) für die Teilnahme am elektronischen Ökopunktesystem zu besorgen, nachdem laut Aussagen der Firma Kapsch eine ausreichende Menge dieser Fahrzeugdatenträger am Markt erhältlich ist.

Das elektronische Ökopunktesystem, das bereits seit 1. Jänner 1998 in Betrieb ist, vereinfacht für den LKW-Fahrer das Abbuchen von Ökopunkten und minimiert die Wartezeiten an der Grenze. Verkehrsminister Einem wies in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, daß folgende Abläufe notwendig sind, um am System teilnehmen zu können:

1. Registrierung der Frächter- und Fahrzeugstammdaten jedes Fahrzeuges bei den nationalen Dateneingabestationen.

2. Kauf eines EcoTags

3. Initialisierung des EcoTags an den dafür vorgesehenen Initialisierungsstellen an den wichtigsten österreichischen Grenzübergängen.

"Ich appelliere an die Frächter, ihre Fahrzeuge so bald wie möglich mit einem EcoTag auszurüsten, um zu vermeiden, daß sich gegen Ende März gleichzeitig eine große Anzahl von LKWs zum Initialisieren an der Grenze anstellen", sagte Einem.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr
Information und Öffentlichkeitsarbeit
(Tel. 01/71100/8150 oder 8151)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWI/OTS