NÖ PENSIONISTENVERBAND BEGRÜSST ERLEICHTERUNG FÜR PFLEGEPERSONEN

St. Pölten (SPI) Mit einer Neuerung in der Pensionsversicherung nach dem ASVG erfährt die Situation von Personen, die Angehörige pflegen, eine Erleichterung, erklärte Mittwoch der Landesvorsitzende des NÖ Pensionistenverbandes, Dr. Alfred Zupancic. Bezieht der zu Betreuende ein Pflegegeld der
Stufe 5, 6 oder 7 muss die pflegende Person , die aus diesem Grund ihre Beschäftigung aufgegeben hat, nur noch weniger als den halben Beitrag zahlen, um weiterversichert zu bleiben. "Diese
Begünstigung während der Pflege eines Angehörigen könnte bewirken, dass der Anspruch auf eine Pension nicht verlorengeht. Der NÖ Pensionistenverband begrüsst diese Massnahme, die vor allem Frauen zugute kommt", schloß Zupancic.
(Schluß)nk/ns

Rückfragen & Kontakt:

Alserbachstraße 23, 1090 Wien

NÖ Pensionistenverband

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN