Stelcon AG überschreitet beim Gesamtumsatz erstmalig die 100 Mio. DM-Grenze / Positive Ergebnisentwicklung ermöglicht Dividendenzahlung

Essen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Trotz schwieriger konjunktureller Rahmenbedingungen im deutschen Markt steigerte die Stelcon AG, Essen, den Umsatz in Deutschland um rund 25 %. Auch in ihren ausländischen Märkten entwickelte die Gesellschaft den Umsatz auf hohem Niveau weiter. Damit wurde erstmalig ein Gesamtumsatz von über 100 Mio. DM erwirtschaftet.

Beigetragen zu dieser positiven Entwicklung haben nahezu alle Produktgruppen. Die in den vergangenen Jahren erbrachten Vorleistungen bei der Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte ermöglichten diesen positiven Umsatztrend. Die kundenorientierten Gesamtlösungen, insbesondere bei den Umweltschutz- und Verkehrssystemen, erfreuten sich einer hohen Marktakzeptanz.

Die geplanten Kostensenkungsmaßnahmen sowie die Konzentration von Fertigungskapazitäten zur Reduzierung der Fixkosten wurden konsequent umgesetzt. Durch die Veräußerung des Standortes Neuss konnte die Liquidität verbessert werden. Der außerordentliche Ertrag aus der Veräußerung wurde einer Rücklage gemäß Paragraph 6b EStG zugeführt.

Trotz Dotierung der Rücklage läßt die positive Ergebnisentwicklung der Stelcon AG im operativen Geschäft Raum für die Ausschüttung einer Dividende.

Über das Ergebnis des Berichtsjahres und die Vorschläge zur Verwendung des Bilanzgewinnes wird die Gesellschaft Ende März d. J. in einem Aktionärsbrief informieren, sobald der Aufsichtsrat den Jahresabschluß per 31.12.1997 festgestellt hat.

Essen, im Februar 1998

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/09