Witco meldet Anstieg von 58% bei Jahresend-Einkommen für 1997 und Anstieg von 230% beim Einkommen für viertes Quartal aus fortlaufenden Betrieben, einmalige Posten ausgenommen

Greenwich, Conn. (ots-PRNewswire) - Die Witco Corporation (NYSE:
WIT) meldete einen Anstieg beim Einkommen aus fortlaufenden Betrieben - ausgenommen einmalige Posten vor Kumulationswirkung der Änderungen im Rechnungswesen - von mehr als 230 Prozent für das vierte Quartal (24,5 Millionen Dollar 1997 gegenüber 7,4 Millionen Dollar 1996) und von 58 Prozent für die zwölf Monate, die mit dem 31. Dezember 1997 endeten (96,3 Millionen Dollar 1997 gegenüber 60,8 Millionen Dollar 1996). Die Firma meldete eine Reduzierung bei den Nettoumsatzerlösen von etwa 4 Prozent in beiden Perioden, hauptsächlich bedingt durch den vergleichsweise starken US-Dollar.

Die Firm übernahm das Financial Accounting Standards Board Statement No. 128, Earnings Per Share, und führte alle Daten über Gewinne je Aktie für frühere Perioden neu auf. Es besteht kein bedeutender Unterschied zwischen den Gewinnen je Aktie der Firma für 1997, die auf verwässerter Basis errechnet wurden, gegenüber jenen, die auf primärer Basis unter Nutzung des Rechnungswesens-Standards, APB No. 15 berechnet wurden. Solange nicht anders angegeben, sind alle Daten je Aktie im gesamten Dokument auf einer verwässerten Basis angegeben.

Gary Cook, der Vorsitzende, Präsdident und CEO, kommentierte dies folgendermaßen: "1997 bezeichnete ein wunderbares Jahr für die Witco. Wir hatten an allen Fronten Anlaß zur Freude aufgrund der verbesserten Qualität unserer finanziellen Leistung. Zudem erreichten wir diese gute Leistung für unsere Aktionäre, während wir zahlreiche bedeutende Maßnahmen durchführten, die erforderlich waren, um in die nächste Phase unseres dreijährigen Umstrukturierungsprogramms zu treten".

Er fuhr fort: "Dies ist ein Jahr grundlegender Wandlungen für die gesamte Firma gewesen, sowohl strukturell als auch kulturell, und Witcos Beschäftigte sind mit Recht stolz auf das, was erreicht wurde. Wir beginnen das Jahr 1998 mit mehr als nur Optimismus - wir haben pragmatische, dynamische Zielvorgaben, eine gute Grundlage für den Aufbau einer noch wertvolleren Firma und einsatzbereites Personal, das sich mit Hingabe seiner Aufgabe widmet. Wir sind auf dem richtigen Wege, unseren Aktionären einen verbesserten Aktionärswert zu bieten".

Das Einkommen aus fortlaufenden Betrieben, ausgenommen einmalige Posten vor Kumulationswirkung der Änderungen im Rechnungswesen, betrug 24,5 Millionen Dollar, oder 0,42 Dollar je Stammaktie für das vierte Quartal 1997, verglichen mit 7,4 Millionen Dollar, oder 0,14 Dollar je Stammaktie für die vergleichbare Periode 1996. Eine Verbesserung bei der Bruttogewinnspanne auf 26,8 Prozent war der vorherrschende Faktor, der einen mehr als dreifachen Anstieg beim Einkommen zur Folge hatte. Die höhere Gewinnspanne konnte in der Hauptsache niedrigeren Materialkosten zugeschrieben werden, die von der durch die Umstrukturierung angetriebenen Senkung der Herstellungskosten gestützt wurden, einschließlich Ausgaben im Zusammenhang mit der Abschreibung. Ein Abfall bei den Ausgaben für Nettozinsen trug zudem bei zum Anstieg des Einkommens. Eine negative Auswirkung auf das Einkommen war durch höhere Betriebsausgaben bedingt, die um ein Prozent als der Prozentsatz der Nettoumsatzerlöse stiegen, hauptsächlich aufgrund höherer Kosten im Zusammenhang mit Ausgleichsentschädigungsplänen auf Leistungsbasis. Die Nettoumsatzerlöse für das vierte Quartal 1997 fielen um 21,0 Millionen Dollar, verglichen mit dem entsprechenden Quartal 1996. Der vergleichsweise stärkere US-Dollar hatte eine nachteilige Auswirkung in Höhe von 24,1 Millionen Dollar auf den derzeitigen Quartalsumsatz. Ein günstigerer Produktmix glich die Auswirkung des stärkeren US-Dollar teilweise wieder aus und auch den Abfall von 2 Prozent beim Volumen, der hauptsächlich der Einstellung/Ausgliederung nicht-strategischer und nicht-spezialisierter Produkte und Produktlinien zuzuschreiben war. Für die zwölf Monate mit Ende 31. Dezember 1997 stieg das Einkommen aus fortlaufenden Betrieben um 35,5 Millionen Dollar auf 96,3 Millionen Dollar, oder 1,66 Dollar je Stammaktie, ausgenommen einmalige Posten vor Kumulationswirkungen im Rechnungswesen, und dies verglichen mit 60,8 Millionen Dollar, oder 1,07 Dollar je Stammaktie, für die gleiche Periode 1996. Die Bruttogewinnspanne stieg auf 25,5 Prozent. Diese Verbesserung, die in der Hauptsache bedingt wurde durch niedrigere Materialkosten und eine Senkung der Herstellungskosten im Zusammenhang mit der Umstrukturierung - einschließlich der Abschreibungskosten - war der Hauptfaktor, der zum Anstieg beim Einkommen beitrug. Einen weiteren Beitrag zum Anstieg beim Einkommen leisteten eine Senkung der Netto-Zinsausgaben und ein Abfall bei den Betriebsausgaben, was trotz höherer Kosten im Zusammenhang mit der Leistung auf der Grundlage von Ausgleichsentschädigungsplänen erreicht worden war.

Die Nettoumsatzerlöse für die zwölf Monate mit Ende 31. Dezember 1997 waren um 75,9 Millionen Dollar niedriger als der Betrag für die gleiche Periode 1996. Der vergleichsweise starke US-Dollar zeigte eine negative Auswirkung auf den Umsatz 1997 in Höhe von 84,9 Millionen Dollar. Die Auswirkung eines besseren Produktsortiments glich die Auswirkung des stärkeren US-Dollar in Form eines 4-prozentigen Abfalls beim Volumen teilweise wieder aus, was hauptsächlich einem Feuer im ersten Quartal im Werk der Firma in Petrolia, Pennsylvania, und der Einstellung/Ausgliederung nicht-stratgischer, nicht-spezialisierter Produkte und Produktlinien zuzuschreiben war.

Gemäß Emerging Issues Task Force No. 97-13 hat die Firma ihre Buchführungspolitik im vierten Quartal 1997 im Hinblick auf die Rechnungslegung für Kosten im Zusammenhang mit Projekten geändert, die Neubearbeitungsaktivitäten bei Geschäftsvorgängen mit der Transformation von Informationstechnologie kombinieren. Laut der Übereinkunft müssen alle zukünftigen Kosten für Neubearbeitung bei Geschäftsvorgängen als entstanden aufgeführt werden und die nicht amortisierte Bilanz dieser Kosten am 30. September 1997 in Höhe von 5,2 Millionen Dollar (abzüglich Einkommensteuern), oder 0,09 Dollar je Stammaktie wurde als eine kumulative ausgleichende Angleichung im vierten Quartal abgeschrieben. Im folgenden sind die Segment-Höhepunkte für das vierte Quartal aufgeführt:

Das Betriebseinkommen der Oleochemicals and Derivatives, ausgenommen einmalige Posten aus beiden Jahren, betrug 1,8 Millionen Dollar für das vierte Quartal 1997, was gleichbedeutend war mit einer Verbesserung von 5,0 Millionen Dollar gegenüber dem Vorjahr. Das Betriebseinkommen verbesserte sich hauptsächlich aufgrund des höheren Verkaufsvolumens, der Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit der Einrichtung in Newark, New Jersey im Jahre 1996, der durch die Umstrukturierung angetriebenen Senkungen der Betriebskosten und der geringeren Einsatzmaterialkosten. Die positive Auswirkung dieser Posten wurde teilweise ausgeglichen durch die nachteilige Auswirkung anhaltender Schwäche auf dem Glyzerinmarkt und höherer Kosten für die Ausgleichsentschädigungspläne. Die Nettoumsatzerlöse im vierten Quartal 1997 in Höhe von 98,8 Millionen Dollar waren 0,8 Millionen Dollar höher als im Vorjahr. Dieser Anstieg war einem Anstieg beim Volumen zuzuschreiben, der teilweise ausgeglichen wurde durch die Auswirkung des schwachen Glyzerinmarktes auf die Preise, ein ungünstiges Produktsortiment und den vergleichsweise starken US-Dollar.

Das Betriebseinkommen der Performance Chemicals betrug 21,0 Millionen Dollar für das vierte Quartal 1997 ,ausgenommen einmalige Posten aus beiden Jahren, was 4,3 Millionen Dollar, oder 26 Prozent höher ausfiel als das gleiche Quartal des Jahres 1996. Dieser Anstieg wurde durch eine verbesserte Bruttogewinnspanne angetrieben, welche niedrigeren Materialkosten, durch Umstrukturierung angetriebenen Senkungen der Herstellungskosten, einschließlich Abschreibungsausgaben, und einem anhaltenden Schwerpunkt auf dem Verkauf von Produkten mit höherer Gewinnspanne zuzuschreiben war.

Diese günstigen Posten wurden ausgeglichen durch niedrigeres Versandvolumen, Kosten im Zusammenhang mit einer sechswöchigen Wartungsschließung beim Petrolia Werk des Segments in Pennsylvania, der nachteiligen Auswirkung des vergleichsweise stärkeren US-Dollar und höheren Kosten für Ausgleichsentschädigungspläne. Die Nettoumsatzerlöse für das vierte Quartal 1997 in Höhe von 185,4 Millionen Dollar sanken im Vergleich zum Vorjahr um 19,4 Millionen Dollar. Die niedrigeren Nettoumsatzerlöse waren dem zuvor erwähnten Abfall beim Volumen und der nachteiligen Auswirkung des vergleichsweise stärkeren US-Dollar zuzuschreiben, was teilweise wieder ausgeglichen wurde durch ein günstigeres Absatzprogramm.

Das Betriebseinkommen der Polymer Chemicals stieg um 7,9 Millionen Dollar an, oder 97 Prozent, ausgenommen einmalige Posten aus beiden Jahren, und zwar auf 16,1 Millionen Dollar für das vierte Quartal 1997, verglichen mit dem entsprechenden Quartal 1996. Eine Verbesserung bei der Bruttogewinnspanne, die durch gesenkte Herstellungskosten erreicht wurde, und die das Ergebnis der Durchführung von Umstrukturierungsmaßnahmen, niedrigeren Materialkosten und besserem Sortiment war, machte den Anstieg beim Segment-Betriebseinkommen aus. Die Auswirkung der größeren Bruttogewinnspanne wurde teilweise ausgeglichen durch die nachteilige Auswirkung des vergleichsweise starken US-Dollar. Die Nettoumsatzerlöse für das vierte Quartal 1997 in Höhe von 121,3 Millionen Dollar wiesen 5,0 Millionen Dollar weniger auf als 1996, hauptsächlich bedingt durch den vergleichsweise starken US-Dollar.

Das Betriebseinkommen im vierten Quartal 1997 für die OrganoSilicones in Höhe von 19,9 Millionen Dollar war um 6,9 Millionen Dollar, oder 53 Prozent höher als 1996. Diese Verbesserung wurde hauptsächlich durch ein besseres Sortiment, Einsparungen im Zusammenhang mit der Silan-Expansion des italienischen Werkes in Termoli und niedrigere Herstellungskosten erzielt. Die Nettoumsatzerlöse für das vierte Quartal 1997 in Höhe von 113,8 Millionen Dollar waren dem Vorjahr um 2,6 Millionen Dollar voraus. Der Anstieg bei den Nettoumsatzerlösen war in der Hauptsache einem besseren Produktsortiment und höherem Volumen zuzuschreiben, was teilweise ausgeglichen wurde durch den vergleichsweise starken US-Dollar.

WITCO CORPORATION UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN
(in tausend, ausgenommen Daten je Aktie)

Drei Monate Ende Jahr Ende
31. Dezember 31. Dezember 1997 1996 1997 1996 (A)(B)(F)(G) (A)(B)(C) (A)(B)(D) (A)(B)(C) (E)(F)(G) (D)(E)

Nettoumsatzerlöse

$519.370 $540.395 $2.187.402 $2.263.327

Kosten verkaufter
Güter 380.379 439.343 1.629.405 1.760.320

Bruttogewinn 138.991 101.052 557.997 503.007

Betriebsausgaben
Verkaufsausgaben 27.601 23.963 105.684 106.261 Allgemeine und
Verwaltungs-
ausgaben 37.173 42.980 144.684 152.186 Forschung und
Entwicklung 18.349 19.193 71.756 73.088 Andere Ausgaben
(Einkommen)
- netto 5.735 78.525 17.830 88.400 Umstrukturierungs-
kosten 4.231 345.130 13.044 345.130 Betriebsausgaben
gesamt 93.089 509.791 352.998 765.065

Betriebseinkünfte (Verlust)
aus fortlaufenden
Betrieben 45.902 (408.739) 204.999 (262.058)

Andere Ausgaben (Einkommen) - Netto
Zinsausgaben 13.452 16.087 53.004 69.334 Zinseinkommen (1.905) (2.084) (4.733) (9.114) Andere Ausgaben

- netto 1.056 726 4.029 3.531 Einkommen (Verlust) aus
fortlaufenden Betrieben
vor Einkommensteuern und
Kumulationswirkung von
Änderungen im
Rechnungswesen 33.299 (423.468) 152.699 (325.809)

Einkommensteuer (Vorteil)

12.473 (120.266) 62.621 (78.635) Einkommen (Verlust) aus
fortlaufenden Betrieben
vor Kumulationswirkung von
Änderungen im
Rechnungswesen 20.826 (303.202) 90.078 (247.174)

Einkommen (Verlust) aus
eingestellten Betrieben -
abzüglich Einkommensteuer
(Vorteil) von $-, $-,
$5.824, und $(43.329)

-- -- 9.990 (67.913) Einkommen (Verlust) vor
Kumulationswirkung von
Änderungen im
Rechnungswesen

20.826 (303.202) 100.068 (315.087) Kumulationswirkung von
Änderungen im
Rechnungswesen -
abzüglich Einkommensteuer-
vorteilen von
$3.319, $-, $3.319,

und $- (5.191) -- (5.191) -- Nettoeinkommen
(Verlust) $15.635 $(303.202) $94.877 $(315.087)

Nettogewinn (Verlust)
je Stammaktie: Basis-
einkommen (H) (Verlust) aus
fortlaufenden Betrieben
vor Kumulationswirkung von
Änderungen im Rechnungswesen

$0,36 $(5,35) $1,58 $(4,37) Einkommen (Verlust) aus
eingestellten Betrieben

-- -- .17 (1,20) Kumulationswirkung von
Änderungen im
Rechnungswesen

(0,09) -- (0,09) -- Nettoeinkommen (Verlust) je
Stammaktie: Basis

$0,27 $(5,35) $1,66 $(5,57)

Durchschnittliche Anzahl
an Stammaktien: Basis

57.379 56.678 57.130 56.591

Reingewinn (Verlust) je
Stammaktie: Verwässert (H)
Einkommen (Verlust)
aus fortlaufenden Betrieben
vor Kumulationswirkung von
Änderungen im Rechnungswesen

$0,36 $(5,35) $1,55 $(4,37)

Einkommen (Verlust) aus
eingestellten Betrieben

-- -- 0,17 (1,20) Kumulationswirkung von
Änderungen im Rechnungswesen

(0,09) -- (0,09) -- Reingewinn (Verlust) je
Stammaktie: verwässert

$0,27 $(5,35) $1,63 $(5,57)

Durchschnittliche Anzahl an
Stammaktien: verwässert

58.495 56.678 58.042 56.591

FORTLAUFENDE BETRIEBE BEIM INDUSTRIESEGMENT
(in tausend Dollar)

Drei Monate Ende Jahr Ende 31.Dezember 31.Dezember 1997 1996 1997 1996

Nettoumsatzerlöse
Oleochemicals &
Derivatives $98.832 $98.064 $413.268 $424.718

Performance Chemicals 185.421 204.841 781.782 844.651

Polymer Chemicals 121.286 126.241 519.835 533.948

OrganoSilicones 113.831 111.249 472.517 447.929

Andere (I) -- -- -- 12.081

Nettoumsatzerlöse

$519.370 $540.395 $2.187.402 $2.263.327

Betriebseinkommen (Verlust)
aus fortlaufenden Betrieben

Oleochemicals &
Derivatives $1.249 $(14.600) $21.597 $5.041

Performance Chemicals 18.982 (254.655) 69.923 (202.175)

Polymer Chemicals 13.800 (42.414) 72.721 1.285

OrganoSilicones 19.912 13.049 72.634 58.351

Firmeneigen und
nicht zugerechnet (8.041) (110.119) (31.876) (124.560)

Betriebseinkommen
(Verlust) aus
fortlaufenden
Betrieben

$45.902 $(408.739) $204.999 $(262.058)

ZUSAMMENFASSUNG EINMALIGER POSTEN
(in Millionen Dollar, ausgenommen Beträge je Aktie)

Drei Monate mit Ende 31.Dezember
1997 1996 Vor Steuer Nach Steuer Einkommen Vor Steuer Nach Steuer Einkommen

Eink. Eink. (Verl.) je Eink. Eink. (Verl.) je (Verl.) (Verl.) Aktie*(J) (Verl.) (Verl.) Aktie*(J)

Fortlaufende Betriebe
ausgenommen
einmalige Posten
vor Kumulationswirkung
der Änderungen im
Rechnungswesen

$39,3 $24,5 $0,42 $12,6 $7,4 $0,14 Umstrukturierungs-
kosten (4,2) (2,6) (0,04) (345,1) (239,3) (4,23) Andere Kosten

-- -- -- (91,0) (71,3) (1,26) Gewinn (Verlust)
beim Verkauf von
Unternehmen

(1,8) (1,1) (0,02) -- -- --

Fortlaufende Betriebe
vor Kumulationswirkung
der Änderungen im
Rechnungswesen

$33,3 $20,8 $0,36 $(423,5) $(303,2) $(5,35)

Jahr mit Ende 31. Dezember
1997 1996 Vor Steuer Nach Steuer Einkommen Vor Steuer Nach Steuer Einkommen

Eink. Eink. (Verl.) je Eink. Eink. (Verl.) je (Verl.) (Verl.) Aktie*(J) (Verl.) (Verl.) Aktie*(J)

Fortlaufende Betriebe
ausgenommen
einmalige Posten
vor Kumulationswirkung
der Änderungen im
Rechnungswesen

$162,7 $96,3 $1,66 $106,0 $60,8 $1,07

Versicherungs-
vereinbarungen

1,0 0,6 0,01 4,3 2,6 .05 Umstrukturierungs-
kosten (13,0) (8,0) (0,14) (345,1) (239,3) (4,23) Andere Kosten -- -- -- (91,0) (71,3) (1,26) Gewinn (Verlust) beim
Verkauf von
Unternehmen 2,0 1,2 0,02 -- -- --

Fortlaufende Betriebe
vor Kumulationswirkung
der Änderungen im
Rechnungswesen

$152,7 $90,1 $1,55 $(325,8) $(247,2) $(4,37)

* Verwässerte Basis

HINWEISE:
Alle Bezugnahmen auf Beträge je Aktie im gesamten Dokument, einschließlich der Fußnoten, gelten auf verwässerter Basis, solange dies nicht anders angegeben ist.

(A) Abschreibungskosten für die drei Monate mit Ende 31. Dezember 1997 und 1996 und für das Jahr mit jeweils Ende 31. Dezember 1997 und 1996 betrugen $22.057, $23.991, $86.789 und $99.676. Amortisationskosten für die jeweiligen Perioden betrugen $5.784, $7.206, $24.083, und $29.117.

Die Umstrukturierungskosten in Höhe von $4,231 ($2.581 nach Steuer oder $,04 je Stammaktie) und $13.044 ($7.957 nach Steuer oder $0,14 je Stammaktie) für die dreimonatige Periode und das Jahr mit Ende 31. Dezember stehen hauptsächlich im Zusammenhang mit Ausgaben für Ausrüstung bei den Einrichtungen, die zuvor zur Schließung bestimmt waren, und welche andernfalls kapitalisiert worden wären. Zusätzlich dazu beinhalten die dreimonatige Periode und das Jahr mit Ende 31. Dezember 1996 eine Umstrukturierungsgebühr in Höhe von $345.130 ($239.270 nach Steuer oder $4,23 je Stammaktie), die Abbruchkosten und Kosten im Zusammenhang damit in Höhe von $104.456 enthalten, ebenso wie auch Abschreibungen für Eigentum, Werke und Ausrüstung in Höhe von $96.879, umweltbedingte Schließungskosten in Höhe von $53.298, eine Abschreibung von Goodwill und immateriellen Anlagen in Höhe von $40.000, Abbruchkosten in Höhe von $26.200 und andere Kosten in Höhe von $24.297.

(C) Die dreimonatige Periode und das Jahr mit Ende 31. Dezember 1996 beinhalten andere einmalige Kosten in Höhe von $90.986 ($71.336 nach Steuer oder $1,26 je Stammaktie). Die Kosten beinhalten Rückstellungen für Rechtsstreit in Höhe von $34.733, Umweltschutzkosten in Höhe von $30.077 und andere Bereiche mit Kosten von $26.176.

(D) Die Jahre mit Ende 31. Dezember 1997 und 1996 beinhalten jeweils Gewinne von $950 ($580 nach Steuer oder $0,01 je Stammaktie) und $4.316 ($2.633 nach Steuer oder $0,05 je Stammaktie) als Ergebnis von Vereinbarungen mit bestimmten Versicherern der Firma, abzüglich damit zusammenhängender rechtlicher und anderer Kosten.

Das Jahr mit Ende 31. Dezember 1997 beinhaltet eine Angleichung an die für 1996 vermeldeten Rückstellungn für den Verlust bei der Veräußerung im Zusammenhang mit der Lubricants Group. Die Angleichung für $9.990 (abzüglich Einkommensteuer ) oder $0,17 je Stammaktie, ergibt sich hauptsächlich aus den überprüften Schätzungen aus dem Verkauf verschiedener Lubricants Unternehmen.
Zusätzlich dazu enthält das Jahr mit Ende 31. Dezember 1996 zudem eine Rückstellung für geschätzte Verluste bei Veräußerung (abzüglich Einkommensteuervorteilen) von $68.253, oder $1,21 je Stammaktie, im Zusammenhang mit den Ausgliederungen der Lubricants Group.

(F) Die dreimonatige Periode und das Jahr mit Ende 31. Dezember 1997 beinhalten einen Nettoverlust aus dem Verkauf der Canadian Detergents und der Aluminium Chloride Unternehmen und Teilen des Anionic Surfactant Unternehens in Höhe von $1.820 ($1.110 nach Steuer oder $0,02 je Stammaktie). Zusätzlich dazu enthält das Jahr mit Ende 31. Dezember 1997 Gewinne aus dem Verkauf der Food Emulsifiers und Polymeric Plasticizers Unternehmen in Höhe von $3.827 ($2.334 nach Steuer oder $0,04 je Stammaktie).

Gemäß Emerging Issues Task Force No. 97-13, ausgestellt am 20. November 1997, hat die Firma ihre Buchführungspolitik im vierten Quartal 1997 bezüglich der Rechnungslegung für Kosten im Zusammenhang mit Projekten geändert, die Umorganisierungsmaßnahmen für Geschäftsvorgänge und Informationstechnologie-Transformation miteinander kombinieren. Zuvor wurden alle direkten Kosten im Zusammenhang mit diesen Projekten grundsätzlich kapitalisiert, einschließlich des Anteils, der im Zusammenhang mit der Umorganisation von Geschäftsvorgängen stand. Laut Beschluß müssen alle zukünftigen Kosten für die Umorganisierungskomponente bei Geschäftsvorgängen als entstanden ausgewiesen werden und die nicht amortisierte Bilanz dieser Kosten am 30.September 1997 in Höhe von $5.191 (abzüglich Einkommensteuer), oder $0,09 je Stammaktie, muß als kumulative ausgleichende Angleichung im vierten Quartal 1996 abgeschrieben werden.

(H) Im Jahre 1997 gab das Financial Accounting Standards Board das Statement No. 128, Earnings Per Share, heraus. Das Statement No. 128 ersetzte die Berechnung primärer und vollständig verwässerter Gewinne je Aktie durch Basisgewinne und verwässerte Gewinne je Aktie. Anders als die primären Gewinne je Aktie schließen die Basisgewinne je Aktie alle verwässernden Auswirkungen von Optionen, Bezugsrechte und Wandelaktien aus.

Die verwässerten Gewinne je Aktie ähneln den zuvor gemeldeten vollständig verwässerten Gewinnen je Aktie sehr. Alle Gewinnbeträge je Aktie für alle Perioden wurden gemäß den Anforderungen von Statement No. 128 erstellt.

(I) Die Nettoumsatzerlöse im Zusammenhang mit Witco, Israel, die am Ende des ersten Quartals 1996 veräußert wurden.

Beträge je Aktie für das Quartal sind unabhängig berechnet; und laut Formel darf die Summe der Quartale nicht gleichlautend sein mit der der Periode des Jahres bis zum jetzigen Zeitpunkt.

FORTLAUFENDE BETRIEBE NACH INDUSTRIESEGMENT, AUSGENOMMEN EINMALIGE POSTEN
(in tausend Dollar)

Drei Monate Ende Jahr Ende 31.Dezember 31.Dezember
1997 1996 1997 1996

Betriebseinkommen aus
fortlaufenden Betrieben,
ausgenommen
einmalige Posten
Oleochemicals &
Derivatives $1.837 $(3.184) $18.909 $16.457

Performance Chemicals 21.027 16.737 79.841 69.217

Polymer Chemicals 16.108 8.191 75.026 51.890

OrganoSilicones 19.921 13.049 72.652 58.351

Firmeneigen und
nicht zugerechnet (6.940) (7.416) (31.342) (26.173)

Betriebseinkommen aus
fortlaufenden Betrieben,
ausgenommen
einmalige Posten $51.953 $27.377 $215.086 $169.742

Beziehen Sie sich bitte auf die Hinweise B, C, D und F, falls Sie weitere Einzelheiten über die einmaligen Posten wünschen.

ots Originaltext: Witco Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Melissa Viglielmo, Vice President Strategic Planning & Investor Relations,
Tel: +1 203-552-2229, oder Patricia McLean, Director of Communications,
Tel: +1 203-552-2273, beide von der Witco/

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/06