Österreichischer Folkförderpreis 1998

Wien (OTS) - Zum 3. Mal wird 1998 der Wettbewerb zum Österreichischen Folkförderpreis (ÖFFP) ausgetragen: Die 3 Initiatoren sind:

*) Int. Folk-Festival Gutenbrunn, das heuer zum 4. Mal vom 17. -19. Juli stattfinden wird, u. a. geplant Ash Plant (Dk/Irl), Alan Kelly (Irl), Shantalla (Irl/Sco), Last Orders (Gb), Plommon (Swe). Info - Mario Prinz tel. & fax: 1/4803853

*) Int. Kaiser Bier Folk-Festival Hallein, das heuer zum 10. Mal vom 4. - 6. September stattfinden wird. Info - Friedl Bahner tel. 06245/85394/15 - fax: 06245/8518513

*) Verein Kultodrom-Mistelbach mit dem Sitz der Geschäfsführung des ÖFFPs Info - Otmar Biringer (Geschäftsführer) 02572/2292, Fax:
02572/22924, e-Mail: kultodrom@netway.at. Unterstützt wird dieser Wettbewerb vom Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie, der Austro Mechana ske Fonds und Ö1.

Die Ausschreibung richtet sich an Gruppen bzw. EinzelinterpretInnen aus den Bereichen Traditionelles, Experimentelles, Folk-Jazz, Folk-Rock, Voix-Musik und ethnische Musik. Die Musik kann bereichsübergreifenden Charakter haben. Es gelten sowohl für die Teilnehmer als auch für die musikalischen Formen keine ethnischen Begrenzungen. Teilnahmeberechtigt sind alle MusikerInnen und Gruppen, die ihren Wohnsitz in Österreich haben. Schickt Eure Tonträger (Demo-Cassette oder Demo-CD mit min. 3 Titel, ca. 15 Minuten), sowie eine Kurzbeschreibung der Gruppe, der InterpretInnen (Name, Alter, Instrumentierung, musikalische Ausbildung) und einige Sätze zum musikalischen Konzept bis spätestens 30. April 1998 an.

Österreichische Folkförderpreis 1998
Postfach 103, 2130 Mistelbach
Tel.: 02572/2292, Fax: 02572/22924, e-mail: kultodrom@netway.at

Eine Fachjury unter der Leitung von Prof. Harald Huber (Leiter der Abt. Popularmusik an der Musikhochshule Wien) wählt aus den Einsendungen 3 Gewinner zur Endausscheidung aus. Diese präsentieren sich mit einem ca. 20-30 minütigen Live-Auftritt bei der Endausscheidung im Rahmen des Int. Kaiser Bier Folk-Festivals in Hallein vom 5.-7. September 1998.

Der Gewinner wird von einer Fachjury ermittelt und im Anschluß an die Darbietungen bekanntgegeben. Dieser präsentiert sich im Rahmen des Festivals Hallein 1998 mit einem Preisträgerkonzert für eine Gage von öS 10.000,--.

Zusätzlich soll der Sieger wie im Vorjahr eine Einladung zum Tanz- und Folkfestival nach Rudolstadt (D) - größtes Festival dieser Art in Deutschland mit über 60.000 Besuchern - sowie den "Preis der austro mechana ske fonds" in der Höhe von öS 20.000,-- erhalten.

Für alle Endausscheidungsteilnehmer übernimmt der ÖFFP einen Fahrtkostenersatz, die Aufenthaltskosten trägt das Festival in Hallein.

Leitung der Geschäftsstelle Österreichische Folk-Förderpreis (ÖFFP): Otmar Biringer, Kultodrom-Mistelbach, Postfach 103, 2130 Mistelbach, Tel.: 02572/2292, fax: 02572/22924, e-mail:
kultodrom@netway.at.

Rückfragen & Kontakt:

ÖFFP - Otmar Biringer

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEE/OTS