Stellungnahme zur OTS0009 vom 8.2.1998 des Landtagsklub der SPÖ NÖ

Wien (OTS) - Das Unternehmen FMW AG Kirchstetten beschäftigt derzeit 197 Mitarbeiter (Angestellte und Arbeiter) im Bereich der Herstellung und Vertrieb von fördertechnischen Anlagen.

Im Rahmen des im Sommer 1997 eingeleiteten Sanierungskonzeptes wurde jetzt die Freistellung von insgesamt 33 Mitarbeitern angekündigt.

Diese Maßnahme ist ein wesentlicher Bestandteil zur nachhaltigen Sicherung von insgesamt 164 Arbeitsplätzen am Standort Kirchstetten.

Ohne die Durchführung dieser schmerzlichen Maßnahme läßt sich auf Grund der gegebenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und dem extrem starken internationalen Wettbewerbsumfeld der langfristige Fortbestand des Unternehmens nicht sichern.

Alle in Zusammenhang mit dieser geplanten Abbaumaßnahme gesetzlich gebotenen Rahmenbedingungen als auch die sozialverträgliche Beendigung von Arbeitsverhältnissen wird in jedem Fall eingehalten.

Rückfragen & Kontakt:

FMW Förderanlagen Kirchstetten
Vorstandsdirektor A. Jung
Tel.: (02743) 82 45/151

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS