Sindelka: Personalplanung der PTA geht auf

Wien (OTS) - PTA-Generaldirektor Dr. Josef Sindelka geht davon
aus, daß die dem Business-Plan der Post und Telekom Austria zugrundeliegende Personalentwicklung nach dem Erfolg der Vorruhestands-Aktion realisiert wird.

Anläßlich der Präsentation des ersten Business-Plans im Vorjahr hat der PTA-Vorstand eine Reduktion des Personals um 9.500 Mitarbeiter bis zum Jahr 2001 als Vorraussetzung für die Erreichung der Unternehmensziele bezeichnet.

Mit dem Erfolg der Vorruhestandsaktion konnte das erste Etappenziel des Strukturanpassungsplans voll erreicht werden. Sindelka erklärte, daß bis Ende 1998 rund 4.700 Mitarbeiter das Angebot einer maximal 5-jährigen Karenzierung bis zum gesetzlichen Pensionsalter in Anspruch nehmen werden.

"Bei Berücksichtigung des 'natürlichen Abgangs' und der übrigen Anpassungsmaßnahmen wird die bis zum Jahr 2001 geplante Personalreduktion auf knapp 47.000 Mitarbeiter voraussichtlich keine weiteren Vorruhestandsaktionen erfordern", betont Dr. Sindelka.

Rückfragen & Kontakt:

Post & Telekom Austria
Generaldirektion Abteilung Presse
Tel.: 01-515 51-5040
Fax: 01- 513 40 52

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPT/OTS