Strasser: Anonyme Anzeige gegen Landesrat Gabmann mutiert zur Affäre Rambossek

Rambossek als anonymer Anzeiger enttarnt?

Niederösterreich, 5.2.98 (NÖI) Die erste Stellungnahme der Staatsanwaltschaft Krems, bei der die anonyme Anzeigen gegen Landesrat Gabmann eingegangen ist, macht klar, daß es sich dabei nur um billige Wahlkampfpolemik handelt, so Landesgeschäftsführer LAbg. Dr. Ernst Strasser. ****

Die gleichzeitigen Vorwürfe des F-Abgeordneten Rambossek enttarnen diesen als anonymen Anzeiger. Die VP Niederösterreich weist derartige Verleumdungen im beginnenden Wahlkampf auf das Schärfste zurück.

Ich fordere einmal mehr die F auf, den Schmutzkübel im Parteisekretariat zu lassen. Derartige Methoden gefährden nicht
nur das Ansehen der Politik insgesamt, sie werfen auch ein bezeichnendes Licht auf die F, wie diese in Niederösterreich ihre Wahlwerbung für die kommende Landtagswahl anlegen wollen, so Strasser.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI