magnet Global Access - ideal für Geschäftsreisende und Urlauber: Internet für unterwegs: magnet bietet weltweite Einwahl zum Ortstarif

Wien (OTS) - Für Internet-User, die viel im Ausland unterwegs
sind, bietet magnet, einer der führenden Provider Österreichs, ab Mitte Februar eine willkommene Zusatzleistung: magnet Global Access, die Einwahl zum Ortstarif aus fast jedem Ort der Welt. E-Mail lesen und beantworten, aber auch Web-Surfen ist damit auch auf Geschäftsreisen oder im Urlaub zu extrem günstigen Tarifen möglich.

Internet-Benutzer, die viel im Ausland auf Reisen sind, kennen das Problem: Der Zugang zum eigenen Internet-Account ist unentbehrlich geworden - doch selbst mit eigenem Laptop im Gepäck war die Einwahl in das Netz ein teurer Spaß - meist so teuer wie ein Ferngespräch nach Österreich. Und die Alternativen - Einrichtung eines zusätzlichen Internet-Accounts in jedem Land, oder der Gang ins nächste Internet-Café - sind nicht nur mit Mehrkosten verbunden, sondern eine äußerst umständliche Angelegenheit.

Ab Mitte Februar gehören diese Probleme für magnet-Kunden der Vergangenheit an, denn dann können sich magnetWEB-Benutzer in über 150 Ländern der Welt in das Internet einwählen - und zwar zum Preis eines Lokalgesprächs im jeweiligen Land. Möglich wird diese neue Zusatzleistung durch "Roaming-Abkommen" mit iPass, einem weltweiten Verbund von Internet-Providern mit Einwahlknoten rund um den Globus. Das System funktioniert ähnlich wie das "Roaming" für Handy, nur viel, viel günstiger. Denn während die GSM-Auslandstarife nicht gerade bescheiden sind, fallen beim magnet Global Access immer nur Ortsgebühren und geringe Roaminggebühren an. Ein weiterer Pluspunkt dieses neuen Service ist seine Sicherheit. "Im Gegensatz zu Mitbewerbern übermittelt magnet Global Access die Paßworte verschlüsselt.", erklärt magnet-Geschäftsführer Mag. Klaus Matzka.

Die Vorteile für die magnet-Kunden liegen auf der Hand:
* Statt teurer, internationaler Telefonverbindungen reicht ein billiger, lokaler Anruf
* Die Roaminggebühren sind gering (ab ca. 40.-- pro Stunde
- länderweise verschieden)
* Die lokalen Verbindungen sind meist qualitativ besser als Ferngespräche und ermöglichen damit höhere Daten-Übertragungsraten und produktiveres Arbeites

  • Verschlüsselte Übertragung von Benutzerkennung und Paßwort
  • Einfache Installation unter Windows 95
  • Die Einwahl ist immer mit dem gleichen Paßwort und der gleichen Benutzerkennung möglich, egal von welchem Punkt der Erde aus der Benutzer anruft.

"Dank dieses Roaming-Abkommens sind unsere Kunden wieder eine Nasenlänge voraus ", ist magnet-Geschäftsführer Matzka stolz, als erster heimischer Internet-Anbieter ein derart umfangreiches Service bieten zu können. "Wir wissen aus vielen Gesprächen, daß wir damit ein Bedürfnis vieler Benutzer abdecken."

Übrigens: Der zusätzliche Service ist in der Einführungsphase für alle magnetWEB-Benutzer ohne Zusatzkosten möglich - die weltweite Einwahlmöglichkeit ist im Monatsbeitrag von ATS 329.-- bereits enthalten.

Über magnet:

magnet - Internet at Work ist österreichischer Internet Pionier und bietet seit Juni 1994 Internetdienste an. magnet beschäftigt derzeit über 30 Mitarbeiter und ist Marktführer bei österreichweiten Internetanschlüssen zum Onlinetarif. Die Angebotspalette reicht vom Internet Einzelanschluß über Web-Design, IP-Consulting, Web- und Serverhousing bis zur umfassenden IP-Netzanbindung und Internet- und Intranetkomplettlösung für Unternehmen.

Pressekontakt:

magnet Gesellschaft für digitale Kommunikation mbH, Mariahilferstr. 54/6, 1070 Wien Michael Vesely, Tel. 01 /524-6502/60, m.vesely@magnet.at Stefan Pusch, Tel. 01 /524-6502/60, s.pusch@magnet.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS