Pröll setzt Maßnahmen für rasche Baustellenabwicklung

Neue Ausschreibungsbedingungen angeordnet

St.Pölten (NLK) - Künftig werden Autobahnbaustellen in Niederösterreich rascher abgewickelt als bisher, kündigte heute Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll an. Daher hat Pröll neue Ausschreibungsbedingungen angeordnet, wonach kommende Bauar-beiten auf Niederösterreichs Autobahnen beschleunigt durchgeführt werden. Die or-ganisatorischen Vorkehrungen sollen durch die Firmen getroffen werden. Damit wird eine Bauzeitverkürzung bei neuralgischen Verkehrspunkten bei Autobahnen um rund 20 Prozent angepeilt.

Pröll:"Der rasche Ausbau der Verkehrswege ist wichtig für einen Standort, der Be-triebe ansiedeln und damit Arbeitsplätze ins Land holen will. Vor allem aber muß aus Sicherheitsgründen die Baustellenzeit verkürzt werden."

Das erste Projekt, das bereits nach den neuen Richtlinien durchgeführt wird, ist die Generalerneuerung der Westautobahn bei Neumarkt an der Ybbs (Richtungsfahrbahn Wien). Insgesamt werden dabei 130 Millionen Schilling investiert, wobei der Asphalt in Recyclingbauweise wiederverwendet wird. Start für die Bauarbeiten ist der 20. April. Die Arbeiten sollen bis 31. Juli 1998 abgeschlossen sein. Dabei werden in jeder Richtung zwei Fahrspuren befahrbar sein.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK