Prokop: 2000 zusätzliche Arbeitsplätze für Frauen

Niederösterreich, 4.2.98 (NÖI) "In NÖ werden in den nächsten 5 Jahren zur Pflege alter Menschen 700 und bei der Betreuung von Kindern 1.300 Personen einen zusätzlichen Arbeitsplatz finden. Davon werden ganz überwiegend Frauen profitieren und eine zukunftssichere Beschäftigung erhalten", führt Landeshauptmann-Stv. Liese Prokop ergänzend zu den positiven Wirtschaftsprognosen in NÖ aus.****

Der Grund für den zusätzlichen Personalbedarf in der Altenpflege liegt darin, daß einerseits die sozialmedizinischen Hauskrankenpflegedienste flächendeckend ausgebaut und daß andererseits in den Heimen zusätzliche Pflegebetten anstelle der bloßen Wohnbetten eingerichtet werden, was mehr speziell ausgebildetes Pflegepersonal notwendig macht.

Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie werden in den nächsten 5 Jahren 5.000 zusätzliche Tagesmütter und 200 Flying Nannies angeboten; die Zahl der in Horten und Kindergruppen betreuten Kinder wird sich bis 2003 verdoppeln. Seit 1993 wurden in der Altenpflege in NÖ 1.500 und in der Kinderbetreuung 1.000 Arbeitsplätze geschaffen. "Damit werden in den Dienstleistungssektoren Gesundheit und Pflege zum einen und Betreuung von Kindern zum anderen für Frauen krisensichere Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen", sieht Liese Prokop darin einen wichtigen Schritt zur positiven Entwicklung von Wirtschaft
und Arbeitsmarkt in NÖ.
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI