Novartis Alzheimermedikament Exelon(R) in Europa zur Zulassung empfohlen

Wien (OTS) - Das wissenschaftliche Komitee (CPMP, Committee for Proprietary Medicinal Products) der Europäischen Zulassungsbehörde EMEA (European Medicines Evaluation Agency) hat die Zulassung von Exelon(R) (Rivastigmin, ENA 713) empfohlen, einem neuen Medikament von Novartis Pharma zur Behandlung schwacher bis mittelschwerer Alzheimer-Demenz. Das positive Urteil des CPMP wird nun der Europäischen Kommission für den endgültigen Entscheid vorgelegt.

"Wir sind sehr erfreut, daß das CPMP die Zulassung von Exelon empfiehlt", sagte Jerry Karabelas, Leiter von Novartis Healthcare und CEO von Novartis Pharma AG. "Exelon kann erhebliche Vorteile für die Lebensqualität vieler Alzheimer-Patienten bringen, und die europaweite Markteinführung ist für uns von grosser Bedeutung."

Der Zulassungsantrag für Exelon enthält Daten von über 3300 Patienten, erhoben im zur Zeit größten klinischen Alzheimer-Studienprogramm, das je durchgeführt wurde. "Weltweit sind Millionen von Patienten, Familien und betreuenden Personen von dieser fortschreitenden, degenerativen Erkrankung betroffen", sagte William Jenkins, Leiter der Abteilung Klinische Entwicklung und Registrierung von Novartis Pharma. "Im Studienprogramm waren mit Exelon behandelte Patienten in der Lage, ihren Alltag besser zu bewältigen; sie konnten beispielsweise weiterhin Sozialkontakte pflegen, sich selbstständig ankleiden und Nahrung zu sich nehmen. Für diese Menschen bedeutet Exelon einen wichtigen Schritt nach vorn, denn wie die klinischen Prüfungen gezeigt haben, läßt sich ein positiver Einluß auf die funktionalen Fähigkeiten der Patienten im Alltag erzielen."

Der Zulassungsantrag für Exelon wurde im April 1997 bei der EMEA unter einem zentralisierten Verfahren, das eine einzige Lizenz für die 15 Mitgliedsstaaten der EU vorsieht, eingereicht. Das Medikament ist in der Schweiz bereits erhältlich und wird zur Zeit von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Administration) geprüft. Exelon wurde unter anderem bereits in Neuseeland, Argentinien und Mexiko zugelassen.

Novartis ist ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Life Sciences mit seinem Kerngeschäft in den Bereichen Gesundheit, Agribusiness und Nutrition. 1997 betrug der Umsatz 31,2 Milliarden Franken; davon entfielen 18,8 Milliarden auf Gesundheit, 8,3 Milliarden auf Agribusiness und 4,1 Milliarden auf Nutrition. Mehr als 3 Milliarden Schweizer Franken werden jährlich in die Forschung und Entwicklung investiert. Novartis hat ihren Sitz in Basel (Schweiz) und beschäftigt rund 87.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 100 Ländern.

(R) nur Fachmedien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elisabeth Marchart
Tel.: 01/866 57 629Novartis Pharma GmbH

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS