Internationales Olympisches Komitee ehrt Sportmedizinforscher der Spitzenklasse / Von Parke-Davis gestifteter IOC Olymic Prize für Sportwissenschaft an Kniespezialisten verliehen; Gewinner nimmt erste

Nagano, Japan (ots-PRNewswire) - olympische Medaille mit nach Hause

Das Internationale Olympische
Komitee (IOC) und die Parke-Davis haben den IOC Oympic Prize für Sportwissenschaft - die höchste Auszeichnung im Bereich Sportmedizin - an Savio L-Y Woo, Ph.D, verliehen, der offiziell die erste olympische Medaille erhält.

Als Professor auf dem gestifteten Lehrstuhl für orthopädische Chirurgie am Medical Center der University of Pittsburgh hat Dr. Woo weitreichende Beiträge für den Bereich der Sportmedizin durch die Untersuchung der komplexen Funktionen von Kniegelenksbändern und -sehnen und die Forschung im Bereich Biomechanik geleistet.

Das Wichtigste ist jedoch die Tatsache, daß Dr. Woo Pionierarbeit für die sogenannte Bewegung "Motion is Good" im Bereich Rehabilitation bei Verletzungen geleistet hat, wodurch Athleten ermutigt werden, während des Heilungsprozesses weiterhin aktiv zu bleiben. Die Rückkehr zum Training und zum Sport ist nun schneller und sicherer durch ein besseres Verständnis und eine bessere Heilung solcher Verletzungen.

Der IOC Präsident Juan Antonio Samaranch verlieh Dr. Woo die olympische Medaille im Rahmen einer privaten Zeremonie bei der 107. IOC Executive Session im Cultural Center for the Citizen in der Nagano Prefecture.

Der IOC Olympic Prize wird alle zwei Jahre in Verbindung mit den jeweiligen olympischen Sommer- und Winterspielen verliehen. In Anbetracht des Höhepunktes, auf dem sich die Forschung im Bereich Sportwissenschaft befindet, ehrt der von der Parke-Davis gespendete IOC Olympic Prize ausgezeichnete wissenschaftliche Studien im Zusammenhang mit der menschlichen Bewegung, Körpertraining und Sport.

Die Empfänger des IOC Olympic Prize erhalten die erste olympische Medaille der Olympischen Spiele und eine Auszeichnung in Form eines Bargeldbetrages in Höhe von 250.000 US-Dollar - was den Geldwert betrifft, nur an zweiter Stelle nach dem Nobelpreis.

"Es gibt ein bestimmtes Niveau an Anerkennung in vielen Bereichen, das die Empfänger als Elite auszeichnet - als "Best Of The Best'", sagte Prince Alexandre de Merode, der IOC Vizepräsident und Vorsitzende der medizinischen Kommission. "Der IOC Olympic Prize erkennt nicht nur die Besten in der Sportwissenschaft an, sondern auch einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft".

Der IOC Olympic Prize wurde von der medizinischen Kommission des IOC und der Parke-Davis ins Leben gerufen und ist dazu bestimmt, die Wissenschaft der Sportmedizinforschung für die verbesserte Lebensqualität der Menschheit zu intensivieren und voranzutreiben. Zusammen zeigen das IOC und die Parke-Davis großen Einsatz für intensive Forschung zur Verbesserung und zum Anreiz athletischer Leistungen, ebenso wie auch für die gesamte Gesundheit des Menschen.

"Wir freuen uns sehr, diese prestigeträchtige Auszeichnung verleihen zu können", sagte Anthony Wild, Ph.D., der Präsident des Parke-Davis Pharmaceutical Sector der Warner-Lambert Company. "Dr. Woo hat sich selbst nicht nur als innovativen Menschen, sondern auch als wahren Menschenfreund erwiesen, der sein Leben der Forschung gewidmet hat, die Menschen heilt. Seine Arbeit hat den Patienten auf der ganzen Welt unsagbare Vorteile verschafft, indem durch Verletzung bedingte Schmerzen und Leid gelindert wurden".

Sportwissenschaftler, Ärzte und Therapeuten setzen sich ein für die Vorsorge, Diagnose und Behandlung von sportbedingten Verletzungen. Neue Entdeckungen bei der Verletzungsrehabilitation sind von größter Wichtigkeit, da Millionen Menschen weltweit sportliche Aktivitäten genießen, die den Körper einer großen Streßbelastung aussetzen, besonders die Knie- und Schultergelenke. Durchschnittlich einer von sechs aktiven jungen Menschen erleidet jedes Jahr eine Zerrung oder Gelenkverstauchung, und mehrere hunderttausende werden eine Operation benötigen, um die geschädigten Bänder wieder zu reparieren. Jedes Jahr erleiden allein in den USA etwa 100.000 Manschen einen Riß des Anterior Cruciate Ligament (ACL) im Knie - was von großer Bedeutung für die Stabilität bei der Bewegung des Knies ist.

Dr. Woos Forschung hat die fundamentale Art und Weise gewandelt, in der Ärzte Sportverletzungen behandeln. Sein innovativer Gebrauch von Computermodellen in Kombination mit der Robotertechnologie bei der Untersuchung von Gelenken und der Auswirkung von Bänderverletzungen haben bei der Bestimmung der günstigen Auswirkungen von Bewegung auf den Heilungsprozeß geholfen. Diese Techniken haben einen tiefgreifenden Einfluß auf die chirurgische Planung und können den Erfolg chirurgischer Techniken voraussagen.

Der siegreiche Forscher wurde aus mehr als 30 Nominierten ausgewählt, wobei unter anderem die Wahl eines Komitees eingeleitet wurde, das sich aus weltweit anerkannten Forschern und Experten aus den Wissenschaftsbereichen Biologie, Medizin, Psychologie und Physik zusammensetzte, einschließlich eines Nobelpreisträgers.

"Wir haben eine Elitegruppe aus führenden Experten aus aller Welt zusammengestellt", sagte Professor Dr. Benno Nigg, Direktor des Human Performance Laboratory, University of Calgary, Alberta, Kanada, und auch Mitvorsitzender des Auswahlkomitees. "Wir sind stolz darauf, auf weltweit anerkannte Führungskräfte aus allen Bereichen der Wissenschaft und Medizin verweisen zu können, die an dem bedeutendsten Vorgang teilhaben".

Bei seinen Treffen, die zweimal jährlich stattfinden, ist das Komitee verantwortlich für die Werbeeingänge und den Prüfvorgang, ebenso wie auch für die endgültige Auswahl des Preisgewinners, basierend auf der Forschung, die eine bedeutende Auswirkung auf Wissenschaft und Gesellschaft hat und zudem einen Beitrag zur Verbesserung der menschlichen Lebensqualität darstellt. Die Auswahlkriterien für den Gewinner beinhalten: wissenschaftliche Qualität der Forschungserkenntnisse; Innovation; Auswirkung der Forschungsergebnisse auf Training, Sport, Wissenschaft und Gesellschaft; und die Auswirkung der individuellen Karriere auf die Wissenschaft für Körpertraining.

Der Preis wurde zuerst vom IOC und der Parke-Davis bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta an Dr. Jeremy N. Morris und Dr. Ralph Paffenbarger als Anerkennung für ihre Pionierarbeit verliehen, die zeigt, daß Training das Risiko von Herzkrankheiten reduziert.

Die Parke-Davis begann ihre Partnerschaft mit dem IOC im Jahre 1994 und ist eine langfristige Verpflichtung eingegangen, die Programme der medizinischen Kommission des IOC bis einschließlich 2008 zu unterstützen. Zusätzlich zum Olympic Prize finanziert die Parke-Davis den IOC World Congress on Sports Sciences. Dieses Forum findet in jedem nicht-olympischen Jahr statt und kann auf weltweit anerkannte Wissenschaftler verweisen, deren Schwerpunkt auf der Grundlagenforschung oder der angewandten Forschung im Bereich Bewegung, Training und Sport liegt.

Die Parke-Davis ist eine Division der Warner-Lambert Company und setzt sich für die Entdeckung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von qualitativ hochwertigen Pharmaprodukten ein. Ihr zentraler Forschungsschwerpunkt liegt auf Herzkrankheiten, Diabetes, Herzanfall, infektionsverhindernden Mitteln, dem zentralen Nervensystem, Krebs und der Gesundheitsfürsorge bei Frauen. Die Warner-Lambert ist eine weltweite Firma mit etwa 40.000 Beschäftigten und hat zusammen mit der Parke-Davis ihren Hauptsitz in Morris Plains, N.J., USA.

ots Originaltext: Parke-Davis
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Stephen Mock, Parke-Davis,
Tel: +1 973-540-6696

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01