Sieben Jahre "szene bunte wähne"

Jetzt auch "Kulturexport" in andere Bundesländer

St.Pölten (NLK) - Der Erfolg des ersten internationalen "szene bunte wähne"-Tanzfestivals für Kinder und Jugendliche in Wien hat es gezeigt: Von Niederösterreich aus wurde ein großangelegtes Festival in Wien initiiert, das hier voll einschlug. Bei 26 Veranstaltungen wurden rund 3.500 Besucher gezählt. Von Fachleuten wurde dieses Tanzfestival als die zur Zeit bestbesuchte Veranstaltungsreihe in Wien bezeichnet. Dabei konnte die Organisation, die vom Waldviertel aus agiert, auf ihre nunmehr sie-benjährigen Erfahrungen zurückgreifen, die sie bei dem alljährlichen niederösterrei-chischen Festival "szene bunte wähne" machen konnten.

Tanz für Kinder im Rahmen eines Festivals anzubieten, ist neu
in Österreich. Es gab ihn zwar in Form von vereinzelten Projekten im schulischen Bereich, doch eher als Workshops oder Tanzstücke, die mit Schülern erarbeitet wurden. Moderne Tanzpro-duktionen für junges Publikum auszurichten, ist aber ein völlig neuer Aspekt. "szene bunte wähne" brachte dazu zahlreiche ausländische Tanzgruppen nach Wien und gab einen Einblick in das Geschehen in Dänemark, Schweden, Deutschland, Kroatien, Israel, der Schweiz und den Niederlanden. Anfängliche Skepsis beim Publikum wurde mit
Hilfe von theaterpädagogischer Betreuung und Publikumsgesprächen abgebaut. Die Reaktionen seitens der Kinder und Jugendlichen waren eindeutig: Sie sind dem Tanz gegenüber sehr positiv eingestellt,
da die körperliche Bewegung für diese Al-tersgruppe eine wesentliche Rolle in ihrem Verständnis zu sich selbst darstellt. Musik, Bewegung und assoziative Welten erwecken eine starke Identifikation bei Kindern.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK