Refugium Holding AG: REFUGIUM schraubt Prognosen für 1998 hoch Für 1997 Dividendenanhebung um 20% vorgesehen

Königswinter (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Die REFUGIUM HOLDING AG,
Königswinter, wird durch die Konzentration auf ihr Kerngeschäft, den Betrieb von Seniorenzentren, weit stärker wachsen als bisher erwartet. So rechnet das Unternehmen für 1998 im Konzern mit einem rund 20%igen Umsatzplus auf 240 Mio DM und einem Ergebnis von etwa 14,2 Mio DM; dies entspricht einem Ergebnis von 2,03 DM je Aktie. Vor der Neustrukturierung war REFUGIUM von rund 200 Mio DM Umsatz und 11 Mio DM Ergebnis ausgegangen.

1997 wurde der Konzernumsatz nach vorläufigen Berechnungen auf über 200 Mio DM (Vj. 64,0) gesteigert und lag damit rund 20% über Plan. Der Jahresüberschuß erhöhte sich ebenfalls kräftiger als erwartet auf 8,5 Mio DM (Vj. 0,8). Daraus errechnet sich ein Ergebnis je Aktie von 1,21 DM. Wie bereits berichtet kann die Dividende je 5,DM-Aktie aufgrund der über planmäßigen Entwicklung um 20% von ursprüng lich vorgesehenen 0,50 DM auf 0,60 DM ange hoben werden. Das entspricht einer Aus schüttungsquote von 50%, die REFUGIUM auch in Zukunft beibehalten wird.

REFUGIUM hat sich Ende 1997 von ihrem Kliniksektor ergebnisneutral getrennt und wird das Immobiliengeschäft konsequent urückführen. Hier durch werden sich auch die Bilanzrelationen deutlich verbessern. Das kräftige Wachstum wird künftig vorwiegend durch die Übernahme bereits bestehender Einrichtungen von anderen Betreibern erzielt.

Anfang 1998 wurden bereits acht weitere Senioren zentren in die REFUGIUM-Gruppe eingegliedert, so daß zum heutigen Zeitpunkt 34 Anlagen mit 2895 Pflegeplätzen und 643 Wohnungen zum Unternehmen gehören.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02