Neuer Bezirkshauptmann für Gänserndorf

Hofrat Gruber folgt Hofrat Eigl

St.Pölten (NLK) - Nach dem Bezirk Gmünd hat nun auch der
Bezirk Gänserndorf offiziell einen neuen Bezirkshauptmann:
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm heute vormittag die Amtseinführung von Hofrat Dr. Karl Gruber (40) vor, der Hofrat
Mag. Wilhelm Eigl (65) folgt.

Hofrat Eigl trat 1965 in den Landesdienst ein und begann seine Laufbahn an der Bezirkshauptmannschaft Hollabrunn. Anschließend
war er Bezirkshauptmannstellvertreter in Horn und in St.Pölten, 1979 wurde er Bezirkshauptmann von Krems. Seit 1989 war er Bezirkshauptmann von Gänserndorf.

Hofrat Gruber ist seit 1980 im Landesdienst. Seine Karriere begann er an der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf, 1984 wurde er Bezirkshauptmannstellvertreter in Waidhofen an der Thaya. Seit
1991 war er stellvertretender Bezirkshauptmann in Wien-Umgebung.

Landeshauptmann Pröll meinte, Hofrat Eigl habe als Bezirkshauptmann von Gänserndorf mit seiner Leistung und seinem Engagement zur guten Entwicklung des Bezirkes beigetragen. Mit Hofrat Gruber wurde ein ausgezeichneter Jurist bestellt, der dem Anforderungsprofil eines Bezirkshauptmannes voll entspreche. Die Bezirkshauptmannschaften würden sich heute nicht mehr als Verwaltungsbehörden im "alten Sinn", sondern als
Serviceeinrichtung für die Bürger verstehen. Mit dem Verfahrensexpreß, der nun auf alle Bezirkshauptmannschaften ausgedehnt werde, müßten große Herausforderungen bewältigt werden. Pröll: "Zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niederösterreich sollen künftig 80 Prozent der Genehmigungsverfahren in drei
Monaten erledigt werden." Damit solle den Bezirkshauptmannschaften rasches, flexibles und unbürokratisches Handeln ermöglicht werden. In Niederösterreich zeichne sich die Verwaltung auch durch eine gute Partnerschaft zwischen Politik, Verwaltung und Bürger aus.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK