Sloan und Heuzeroth in Führungspositionen bei UT Automotive benannt

Dearborn, Michigan (ots-PRNewswire) - Scott Greer, President der
UT Automotive, gab zwei wichtige Ernennungen in sein Führungsteam bekannt:

* Richard Sloan wurde zum President, Interior Systems International (ISI) ernannt. Sloan, der als President der europäischen Betriebe der UT Automotive tätig gewesen war, wird für die Leitung der Geschäftsbereiche des Unternehmens für Innenausstattung auf weltweiter Basis verantwortlich zeichnen.

* Volker Heuzeroth wurde zum President der UT Automotive - Europe, ernannt und tritt die Nachfolge von Sloan an. Heuzeroth ist Senior Vice President bei der UT Automotive - Europe gewesen und wird für die Überwachung der Betriebe und des Wachstums des Gesamtbereichs UT Automotive - Europe verantwortlich sein. Zudem wird er die Integration der Aktivitäten der europäischen Organisation in die umfassenden weltweiten Geschäftsstrategien der Firma gewährleisten.

Bei seiner Ankündigung ließ Greer verlauten, daß Sloan die Erfahrung, das Wissen und die Expertise aufweise, die für diese bedeutende Führungsposition benötigt werden, da die UT Automotive ihren Betrieb für Innenausstattung weltweit erweitere.

"Diese Maßnahme festigt unsere Position als ein wichtiger Akteur im Unternehmensbereich Innenausstattungen und zeigt unseren Einsatz für Wachstum und Expansion bei unseren Kapazitäten im Bereich Innenausstattung", sagte Greer. "Dick Sloan ist ein anerkannter Branchenführer, der unglaublich gute Arbeit geleistet hat, indem er unseren europäischen Betrieben Führung und Leitung angedeihen ließ. Sein Wissen im Kfz-Bereich und seine Erfahrung bei der Leitung weltweiter Programme wird uns dabei helfen, unser Innenausstattungs-Geschäft weltweit zu erweitern und unsere Position als einer der Branchenführer auf dem Gebiet für integrierte Systeme und Module zu festigen".

Laut Greer ist Heuzeroth, der für alle Geschäftsaktivitäten der UT Automotive in Mitteleuropa und dem Vereinigten Königreich verantwortlich war, bestens qualifiziert, um Sloans Nachfolge als Führungskraft bei UT Automotives europäischem Betrieb anzutreten.

"Volker hat gute Teamarbeit gezeigt, ebenso wie auch Kommunikationsbegabung und Führungsqualitäten, wobei er sich voll und ganz für Qualität und Kundenzufriedenheit eingesetzt hat", sagte Greer. "Ich vertraue darauf, daß er uns dabei helfen wird, unseren europäischen Betrieben weiterhin zu Wachstum zu verhelfen".

Sloan trat der UT Automotive im Jahre 1981 als Leiter für den Bereich Kosten- und Preiskontrolle bei. Er wurde Vice President, Controller, im Jahre 1985; Vice President, Operations, im Jahre 1986; und Interiors Vice President, Finance, 1990. Im Jahre 1991 wurde er zum President von Hose Fittings & Industrial Products ernannt und wurde Vice President und CEO der UTA-Europe im Jahre 1993. Im gleichen Jahr wurde er zum President, UTA-Europe, ernannt.

Bevor er der UT Automotive beitrat, verbrachte Sloan 17 Jahre bei der Chrysler Corp., wo er diverse Schlüsselpositionen bei Firmenfinanzierung und Planung bekleidete, einschließlich seiner letzten Stellung als Controller.

"Ich freue mich darauf, in die USA zurückzukehren und UT Automotives ISI Organisation anzuführen", sagte Sloan. "Dies ist eine wunderbare Möglichkeit, der Firma dabei zu helfen, unseren Kunden beim Innenausstattungsgeschäft innovative Produkte und Lösungen überall auf der Welt anzubieten".

Sloan ersetzt Ed Northern, der sich dazu entschieden hat, geschäftlich andere Wege zu gehen.

"Ed Northern trat der UT Automotive in einer sehr schweren Zeit für unseren Innenausstattungsbereich bei", sagte Greer. "Es ist kein Geheimnis, daß unser Innenausstattungsgeschäft in den letzten Jahre eine große Herausforderung dargestellt hat und Ed war an der Umkehr des Unternehmens maßgeblich beteiligt. Wir sind Ed sehr dankbar für das, was er in diesen letzten Jahren geleistet hat und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste".

Heuzeroth trat der UT Automotive 1993 als Managing Director, Central Europe bei und wurde 1995 zum Senior Vice President ernannt. Seine Erfahrungen in den Jahren zuvor umfassen vier Jahre als Executive Vice President bei der Happich und zudem 23 Jahre in verschiedenen Positionen in den Bereichen Verkauf, Marketing und Senior Management bei der Reinshagen/Packard Electric.

"Ich begrüße die Möglichkeit, UT Automotives europäischen Betrieb anzuführen", sagte Heuzeroth. "Unsere Zielvorgaben bestehen darin, ständig unseren Geschäftsbereich zu verbessern und die Ziele unserer Firma zu unterstützen, eine Organisation mit nahtlosen Übergängen darzustellen, die von den Kunden in aller Welt als dynamische Firma anerkannt ist".

Die UT Automotive ist ein erstklassiger 3-Milliarden Lieferant von elektrischen und elektronischen Systemen, sowie Innenausstattungs-Systemen und Komponenten für die Hersteller von Autos und leichten Lastkraftwagen.

Die Firma hat ihren Sitz in Dearborn, Michigan, und beschäftigt 40.000 Mitarbeiter in 18 Ländern in Nordamerika, Europa, Asien und Südamerika.

Die UT Automotive - Europe hat ihren Hauptsitz in Garches, Frankreich, einem Pariser Vorort. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter in Europa, einschließlich Einrichtungen in Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Polen, Portugal, Spanien und dem Vereinigten Königreich.

Die UT Automotive ist eine Tochtergesellschaft der United Technologies Corp. (NYSE: UTX) mit Sitz in Hartford, Connecticut, die eine umfassende Spannbreite an Spitzentechnologie-Produkten und Services für die Branchen Luft- und Raumfahrt, Bausysteme und Kfz bietet.

HINWEIS AN DIE REDAKTEURE: Informationen über die UT Automotive, ihre Beschäftigten und Produkte sind erhältlich über das
Internet im World Wide Web unter http://www.uta.com./

ots Originaltext: UT Automotive
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Lin Cummins von der UT Automotive,
Tel: +1 313-593-9475, oder email, lcummins@uta.com/
Web Site: http://www.uta.com/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE