FP-Rambossek: Dienstposten in Pflegeheimen bleiben unbesetzt und Landesrat Wagner will Ausbildung des dazu benötigten Pflegepersonals verhindern

St. Pölten (OTS) - Gegen die Aussetzung des zweiten Lehrganges im Schuljahr 1998/99 in den Krankenpflegeschulen in Mödling, Tulln und Mauer-Öhling sprach sich heute der freiheitliche Klubobmannstellvertreter LAbg. Dkfm. Edwin Rambossek aus.

"Diese Aussetzungsintention Landesrat Wagners entbehrt jeder Vernunft und ist absolut unverantwortlich, so der freiheitliche Mandatar. "Denn es mangelt in Niederösterreichs Landes-, Pensionisten- und Pflegeheimen an qualifiziertem Personal. Dienstposten bleiben unbesetzt und auch die Trägerorganisationen der mobilen Heimhilfen haben mit einem Personaldefizit zu kämpfen."

Rambossek abschließend: "Wir werden uns vehement gegen die Streichung des zweiten Lehrganges in Krankenpflegeschulen einsetzen und keinesfalls dulden, daß Wagner Einsparungsmaßnahmen auf Kosten der Lebensqualität der kranken und alten Menschen in diesem Land vornimmt."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Landtagsklub NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN/OTS