OXiGENE meldet Ergebnisse des vierten Quartals und des Steuerjahres

Boston und Lund, Schweden (ots-PRNewswire) - Die OXiGENE, Inc. (Nasdaq: OXGN) meldete für das vierte Quartal 1997 einen Nettoverlust in Höhe von etwa 2,4 Millionen Dollar, oder 0,24 Dollar je Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust in Höhe von 1,3 Millionen Dollar, oder 0,16 Dollar je Aktie im Jahr zuvor.

Der Nettoverlust der Firma für das Jahr belief sich auf etwa 8,1 Millionen Dollar, oder 0,83 Dollar je Aktie, verglichen mit einem Nettoverlust in Höhe von 6,0 Millionen Dollar, oder 0,80 Dollar je Aktie im Jahre 1996.

Die Firma erhielt 1997 eine Finanzspritze von etwa 7,9 Millionen Dollar bei der Ausübung ausstehender Optionen und Bezugsrechte, die den Nettoverlust für das Jahr fast ausglichen.

OXiGENE begann 1997 mit einer Multi-Center Studie der Phase III für Neu-Sensamide(Wz).

Im Jahre 1997 wurde mit einer zentralen Studie auf Zufallsbasis des Typs Multi-Center Phase III für Neu-Sensamide(Wz), einen Strahlen-Antikörper, bei Patienten mit Non-Small Cell Lung Cancer (NSCLC) in den USA und Europa begonnen.

Vorläufige Daten, die im September von der Phase II/III Studie der Firma über Sensamide(Wz), den Prototypen für Neu-Sensamide, herausgegeben wurden, deuteten auf eine verlängerte Überlebenszeit für Patienten hin, die die Therapie abgeschlossen hatten, ohne daß dabei erhöhte Toxizität erzeugt wurde.

Neu-Sensamide ist OXiGENEs führendes Produkt, dessen Entwicklung auf der gesetzlich geschützten DNS-Reparaturtechnologie der Firma basiert. Neu-Sensamide gehört in der Produktmappe der Firma zu den in der Entwicklung befindlichen Produkten, und zwar als Strahlungs- und Chemotherapie-Antikörper. Von den Antikörpern wird angenommen, daß sie die Effektivität traditioneller Krebstherapien verbessern.

Strahlen- und Chemotherapiebehandlung schädigen bekannterweise gesunde Zellen zusammen mit den Tumorzellen. Sind sie erst einmal geschädigt, hat der normale DNS-Reparaturmechanismus des Körpers, durch den die Enzyme den verletzten Teil der DNS entfernen und die Lücke mit unbeschädigter DNS füllen, eine Auswirkung sowohl auf den Tumor als auch auf die gesunden Zellen. Da sich Tumorzellen sehr viel schneller verdoppeln als normale Zellen, zeigt der Reparaturprozeß die Tendenz, dem therapeutischen Effekt von Strahlung und Chemotherapie entgegenzuwirken. OXiGENEs Kerntechnologie beinhaltet steuernde DNS-Reparatur und dadurch eine verbesserte Effektivität von Strahlungs- und Chemotherapiebehandlung.

Im Jahre 1997 begann die OXiGENE ihre zweite Studie der Phase I über Neu-Sensamide bei Patienten mit Glioblastom, einer äußerst bösartigen Form von Gehirnkrebs, unter der Leitung des Joint Center for Radiation Therapy. Das Ganze wurde mit Patienten am Dana-Farber Institut, Brigham, und dem Women's Hospital und dem Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston durchgeführt. Die erste Studie, die 1996 an der Universität von Lund in Schweden begonnen wurde, dauert noch an.

Firma begann 1997 fünf neue klinische Versuche

Zusätzlich zu der Phase I Studie über Glioblastom begann die OXiGENE vier weitere klinische Versuche im Jahre 1997. Zwei Phase I Studien von Oxi-104, einem Chemo-Antikörper, wurden in den USA bei Patienten mit Krebs im fortgeschrittenen Stadium begonnen, wobei Oxi-104 mit den herkömmlichen chemotherapeutischen Wirkstoffen 5FU Cisplatin kombiniert wurde. Die OXiGENE erwarb die Option auf die Lizenzvergabe für Cordycepin vom Boston Medical Center und begann eine Phase I Studie über jene Verbindung bei Patienten mit TdT-positiver Leukämie. Nicoplex(Wz), die gesetzlich geschützte Mixtur der Firma aus natürlich vorkommenden Verbindungen, die dazu bestimmt sind, die Reparatur der DNS zu stimulieren, wurde in den klinischen Versuch aufgenommen. Zusätzlich dazu unterzeichnete die OXiGENE ein Abkommen mit der Arizona State University über die Entwicklung von Combretastatin A-4 Prodrug, einer Verbindung, von der man annimmt, daß sie die vaskuläre Zerstörung neuer Blutgefäße in Tumoren hervorruft; die Studien der Phase I sollen 1998 beginnen.

Die OXiGENE ist eine internationale biopharmazeutische Firma, die eine Produktmappe an therapeutischen und diagnostischen Produkten entwickelt, deren Hauptschwerpunkt auf der Krebsbehandlung liegt. OXiGENEs Produktentwicklung basiert auf der gesetzlich geschützten DNS-Reparaturtechnologie der Firma. Die führenden Produkte der Firma - Strahlenantikörper und Chemo-Antikörper - sind dazu bestimmt, die Effektivität von Strahlung und Chemotherapie bei der Krebsbehandlung zu verbessern. Die OXiGENE hat derzeit vier Produkte in verschiedenen Stadien klinischer Entwicklung.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten bergen, die der Grund dafür sein können, daß die tatsächlichen Ergebnisse oder Ausstöße der Firma erheblich von jenen abweichen können, die in dieser Pressemeldung vorausgesehen und aufgeführt wurden. Zu den Faktoren, die einen solchen Unterschied hervorrufen können, gehören, jedoch nicht uneingeschränkt, jene Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit behördlicher Genehmigung der gesetzlich geschützten Arzneimittel der Firma und andere Risiken, die in den Jahresberichten der Firma auf Form 10-K und den weiteren Ablagen der Firma bei der Securities and Exchange Commission während der vergangenen 12 Monate aufgeführt wurden.

OXiGENE, Inc.

Konsolidierte Betriebsbilanz
(Alle Beträge in tausend US-Dollar)

1997 1996 1995 1994 1993 Einkünfte
Zinseinkommen 2.217 684 421 265 51 Einkünfte gesamt 2.217 684 421 265 51

Betriebsausgaben
Forschung und
Entwicklung 7.282 4.823 2.844 1.764 879 Allgemeine und
Verwaltungs-
ausgaben 3.046 1.819 1.295 1.341 1.192 Betriebsausgaben
gesamt 10.328 6.642 4.139 3.105 2.071

Nettoverlust (8.111) (5.958) (3.718) (2.840) (2.020)

Konsolidierte Bilanz
(Alle Beträge in tausend US-Dollar)

31.Dez 31.Dez 31.Dez 31.Dez 31.Dez 1997 1996 1995 1994 1993

Aktiva
Barguthaben und
Äquivalente 40.137 40.517 10.909 4.485 7.517 Andere kurzfristige
Forderungen 703 552 271 253 -- Anlagevermögen 232 90 37 23 24 Verbindlichkeiten aus
Einlagen 80 10 10 10 10 Aktiva gesamt 41.152 41.169 11.227 4.471 7.551

Verbindlichkeiten und Eigenkapital
Laufende
Verbindlichkeiten 951 650 670 291 310 Eigenkapital 40.201 40.519 10.557 4.480 7.241 Verbindlichkeiten und
Eigenkapital
gesamt 41.152 41.169 11.227 4.771 7.551

Konsolidierte Cash Flow Bilanz

31.Dez 31.Dez 1997 1996

Nettoverlust (8.111) (5.958) Angleichung zur Abstimmung des Nettoverlustes mit dem Netto-Barguthaben, das durch Betriebsaktivitäten
erstellt wurde 34 985 Netto-Barguthaben, genutzt für
Betriebsaktivitäten (8.077) (4.973) Erlöse aus Emission und Zeichnung von
Stammaktien, netto 7.929 34.575 Barguthaben netto, erstellt durch
Finanzierungsaktivitäten 7.929 34.575

Barguthaben netto, (genutzt für) gestellt durch Investment-Aktivitäten (304) 399 Auswirkung des Wechselkurses
auf Barguthaben 71 109

Netto (Abfall) Anstieg bei Barguthaben
und Äquivalenten (381) 30.110 Barguthaben und Äquivalente zu
Beginn des Jahres 40.517 10.407

Barguthaben und Äquivalente am
Ende des Jahres 40.136 40.517

Wichtigste Zahlen und Daten je Aktie (Beträge in US-Dollar)

1997 1996 1995 1994 1993

Verhältnis Eigenkapital/Schulden %

97,7% 98,4% 94,0% 93,9% 95,9% Nettoverlust je Aktie

(0,83) (0,80) (0,63) (0,56) (0,50) Eigenkapital
je Aktie 3,95 4,48 1,55 0,89 1,45 Durchschnittliche Anzahl der
im Umlauf befindlichen
Stammaktien 9.770.000 7.440.000 5.876.000 5.037.000 4,026.000 Anzahl der im Umlauf
befindlichen
Stammaktien 10.185.765 9.052.343 6.823.300 5.058.100 4,978.100

Anstehende Termine für Rechnungslegung und Firmenereignisse:

Ergebnisse des ersten Quartals 22. April 1998 Jahresbericht April 1998 Jahresversammlung der Aktionäre 29. Mai 1998 Ergebnisse des zweiten Quartals 22. Juli 1998 Ergebnisse des dritten Quartals 21. Oktober 1998

ots Originaltext: OXiGENE, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Bo Haglund, Chief Financial Officer von der OXiGENE,
Tel: +1 212-421-0001, oder OXiGENE Europe AB,
Tel: +11-46-8-678-8720, oder
Fax: +11-8-678-8605/

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03