Haider: Wahlempfehlung für Klestil wahrscheinlich - Der FP-Chef will sich Ende des Jahres entscheiden, ob er als Landeshauptmann in Kärnten kandidiert.

Vorausmeldung zu News 5/28.1.98

Wien (OTS) - In einem Interview mit dem heute erscheinenden Nachrichtenmagazin News deutet FP-Chef Jörg Haider eine Wahlempfehlung für Thomas Klestil als wahrscheinlichste Variante an. Er, Haider, lasse sich mit der Entscheidung nur deshalb Zeit, "damit die Linke keinen Kandidaten mobilisieren kann."

Ob er tatsächlich bei den nächsten Kärntner Landtagswahlen 1999 als Landeshauptmann kandidieren will, wird Haider Ende dieses Jahres entscheiden: "Wenn ich es mache, bleibe ich dann in Kärnten." Wenn nicht, wäre der derzeitige Landeshauptmann-Stellvertreter Karl-Heinz Grasser, mit dem sich Haider Anfang dieser Woche versöhnt hat, "natürlich wieder" ein möglicher Kandidat.

Für mögliche Koalitionen nach den Nationalratswahlen 1999 gilt nach wie vor die SPÖ als potentieller Regierungspartner. Haider: "Die SPÖ ist viel geschickter. Sie nutzt die Dummheit und Borniertheit der ÖVP, um sich gegenüber der FPÖ zu lockern. Bei der ÖVP kann ich mir ein Umdenken nicht mehr vorstellen. Die ist in der Todesspirale drin. In so einer Phase kann man das Leben noch mit einer stärkeren Medikamentierung verlängern - aber viel ist da nicht mehr zu machen."

Rückfragen & Kontakt:

News Chefredaktion

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS