Die NÖ Landtagswahl 1998 im Internet

Wahlservice vor, während und nach der Wahl

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landtagswahl 1998 kann nun auch am PC mitverfolgt werden. Unter der Internetadresse des Landes NÖ (http://www.noel.gv.at Option "Wahlen") haben interessierte Bürger die Möglichkeit, schon im Vorfeld der Wahl wichtige Wahlinformatio-nen zu beziehen. Ab morgen, Donnerstag, 29. Jänner, steht das Informationspaket "Daten und Fakten" zur Verfügung: Hier können die Vorgangsweise zum Bezug von Wahlkarten, die Öffnungszeiten der Wahllokale, die Vorteile der geltenden Landtagswahlordnung und das Ermittlungsverfahren bequem mit einem Mausklick abgefragt werden. Wissenswertes zu den Kandidaten der einzelnen wahlwerbenden Parteien wird nach der Veröffentlichung
der Listen ebenfalls im Internet nachlesbar sein.

Natürlich gibt es auch ein Medienservice am Wahltag selbst. Es wird Hochbetrieb herr-schen, nicht nur in der Landeswahlbehörde, sondern auch in der Landes-EDV. Die Ge-meindewahlergebnisse werden nur ein einziges Mal durch die Bezirkswahlbehörden ein-gegeben und sind sofort für Kreiswahlbehörden, Landeswahlbehörde und im Medienzen-trum verfügbar. Durch ein einheitliches System und größtmögliche Automatisierung sind schnellste Wege garantiert.

Eine erste Hochrechnung zur Landtagswahl gibt es unmittelbar
nach Wahlschluß ab 17 Uhr. Sie wird dann halbstündlich aktualisiert. Die Berichterstattung der Medien und politi-schen Parteien im Internet kann über direkte Links zu ORF, APA sowie zu ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und LIF abgerufen werden.

Auch nach Wahlschluß wird ein umfassendes Informationsangebot zur Verfügung ste-hen. Unmittelbar nach dem vorläufigen Endergebnis wird ein erstes Analysepaket bereit-gestellt werden. Unter anderem soll das Paket Listen und Grafiken zu den Bezirksergeb-nissen sowie der größten Gewinne und Verluste beinhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK