Umbruch - Kunst der sechziger Jahre

Schömer-Haus mit bedeutender Kunstpräsentation

St.Pölten (NLK) - In den sechziger Jahren kam es weltweit zu
einem Umbruch in der Kunstlandschaft. Zu Beginn dieses Jahrzehnts wurde die Kunst in ihren Aussagen vielfach politisch und provokant und bewegte die inhaltlichen und räumlichen Gren-zen. Es
entstanden überwiegend Werke, die die Grenzsituation zwischen Alltags- und Kunstwirklichkeit thematisierten. Diese Situation
wird in der Ausstellung "Umbruch - Kunst der sechziger Jahre aus
der Sammlung Essl" beleuchtet, die heute abend im Schömer-Haus in Klosterneuburg eröffnet wird. Es handelt sich durchwegs um Bilder aus der Sammlung Essl. Die Schau ist bis 30. April jeweils Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr zu
sehen.

Dieser Umbruch läßt sich auch in der österreichischen Kunstproduktion der sechzi-ger Jahre nachvollziehen. Werke von 25 Künstlerinnen und Künstlern sollen das Stimmungsbild einer Zeit wiedergeben, die sich vom Innen zum Außen kehrte. Die damaligen Kunstideen bedeuteten Auseinandersetzung mit der Realität, aber auch Radikalität und Schock. Exponenten dieser neuen Richtung sind Christian Ludwig At-tersee und Kiki Kogelnik. Die Vertreter des "Phantastischen Realismus", darunter die Maler Arik Brauer und
Anton Lehmden, zeigten mit ihren Werken, daß das Bedürfnis nach dem klassischen Tafelbild nach wie vor vorhanden ist. Die
Forderung nach Ver-schmelzung von Kunst und Leben wurde am eindrucksvollsten durch den "Wiener Ak-tionismus" umgesetzt. Bei dieser Richtung waren die Künstler Nitsch, Brus, Schwarz-kogler
und Mühl, aber auch Frohner dabei. Eine weitere Künstlergruppe trat unter dem Schlagwort "Wirklichkeiten" auf, andere Künstler waren Einzelpersönlichkeiten mit herausragenden Schöpfungen. Die Schau bietet Gelegenheit, einen Blick in ein wichtiges Kapitel der österreichischen Kunstentwicklung zu tun.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK