NÖ sucht Regionalmanager für Wiener Umland

Bewerbungsfrist läuft noch bis 13. Februar

St.Pölten (NLK) - Das Land Niederösterreich hat für die Umlandgemeinden Wiens in den Verwaltungsbezirken Baden, Bruck an
der Leitha, Mödling, Tulln und Wien-Umgebung die Position eines Regionalmanagers ausgeschrieben. Hauptaufgaben sind die regionale Kooperation und Koordination mit Landes- und Bundesdienststellen bzw. der Stadt Wien sowie der Aufbau einer Struktur für die "Europaregion Wien Umland". Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll sieht in der Installierung eines Regionalmanagers für die Wiener Umlandgemeinden den Startschuß für eine bessere Koordination zwischen den Gemeinden, den Landes- und Bundesdienststellen sowie den einzelnen Institutionen der Bundeshauptstadt.

Gleichzeitig soll damit die exzellent funktionierende Zusammenarbeit auf Landeshauptmann-Ebene ergänzend weiter unterstützt werden. "Gerade für diese sehr dynamische Region rund um die Bundeshauptstadt Wien ist es im Sinne einer planvollen und effizienten Entwicklung unerläßlich", so der Landeshauptmann weiter, "eine Koordinierungs- und Integrationsstelle einzurichten, die von einem hochmotivierten und einsatzfreudigen Regionalmanager wahrgenommen werden soll."

Die Frist der öffentlichen Ausschreibung läuft noch bis 13. Februar 1998, Bewerbungen sind an die Gruppe Raumordnung und
Umwelt beim Amt der NÖ Landesregierung, 3109 St.Pölten, Landhausplatz 1, zu richten.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK