Gruber: Plant Pröll mit Marcovich ähnliche PR-Aktion wie mit "Gesundheitssprecher" Scholler?

Unabhängige Experten verschwinden bei Erwin Pröll relativ schnell in der Versenkung

St. Pölten, (SPI) - "Die Geschichte scheint sich zu wiederholen -und zwar relativ uneingesehen von der niederösterreichischen Bevölkerung, die von Prölls Personalentscheidungen meistens nur mehr über die Schlagzeilen der Medien erfährt. Relativ unbeachtet blieb die gestrige Entscheidung über den Rückzug des ehemaligen Gesundheitssprechers der NÖ VP, Dr. Dietmar Scholler, aus der Fondsversammlung für den NÖ Gesundheits- und Sozialfonds und somit seiner letzten Funktion für die VP NÖ", stellt der Gesundheitssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Labg. Karl Gruber, heute fest.****

War der junge Dr. Scholler im Jahr 1993 - ebenfalls einem Wahljahr
- von Landeshauptmann Erwin Pröll unter dem Titel "Vermehrt unabhängige Experten in Parteiarbeit einbinden" noch als die Entdeckung im NÖ Gesundheitswesen gefeiert worden und als VP Gesundheitssprecher inthronisiert worden, so verschwand er bereits wenige Monate danach wieder in der Versenkung. Mit dem gestrigen Beschluß erfolgte wohl die endgültige Trennung der VP NÖ von ihrem ehemaligen Mitarbeiter, der in Fachkreisen als kompetenter und umgänglicher Arzt und Fachmann geschätzt und geachtet wird.

"Wiederholt sich die Geschichte im Jahr 1998 - ebenfalls einem Wahljahr? Die Kinderfachärztin Dr. Marina Marcovich wurde von Pröll, wohl auch nicht zuletzt aufgrund ihrer Mitarbeit bei den VP-Programmtagen und bei der Erstellung der Leitlinien für den Wahlkampf 1998, für die Besetzung eines Postens im Krankenhaus Tulln auserkoren. Droht nun Marcovich das gleich Schicksal wie Scholler? Wird auch sie, nachdem sie mit ihrer Medienpräsenz und dem dahinterstehenden Interesse der Öffentlichkeit ihre Schuldigkeit getan hat, wie Dr. Scholler in der sprichwörtlichen "Versenkung" verschwinden? Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher werden es jedenfalls bald wissen - allerdings wohl erst nach den Landtagswahlen am 22. März 1998", so Gruber abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN