Mercedes-Benz in Österreich 1997:

Wien (OTS) -

  • Großer Auftragsüberhang bei PKW
  • 13,4 % mehr Zulassungen bei Nutzfahrzeugen =

Mit 10.016 PKW Zulassungen hat Mercedes-Benz im
vergangenen Jahr seinen Marktanteil auf 3,6 % anheben können, jedoch das selbst gesetzte Ziel infolge des Auslieferungsstopps bei der A-Klasse und der erst jetzt einsetzenden Lieferungen des neuen C 220 CDI Dieselmodelles mit der Common-Rail Einspritztechnik nicht voll erreichen können. Demgegenüber steht deshalb ein großer Auftragsüberhang zum Jahresbeginn, der auch teils aus den Modellreihen SLK und CLK resultiert. 1998 beabsichtigt Mercedes-Benz in Österreich 13.500 Zulassungen in einem voraussichtlichen Gesamtmarkt von rund 285.000 Einheiten zu erzielen.

Daß dennoch von Mercedes-Benz in Österreich ein Umsatz von 11,050 Mrd.S (+3,8 % gegenüber 97) verbucht werden konnte, ist das Ergebnis von außergewöhnlichem Wachstum bei den Nutzfahrzeugen, die im Vergleich zum Branchenschnitt von 5,4 % bei Mercedes 1997 um 13,4 % zugenommen haben. Bei den Transportern 2,0 bis 4,6 t Ges.Gew. setzte sich die 1995 gestartete Produktoffensive nachhaltig fort. Innerhalb von drei Jahren hat Mercedes seine Transporter Zulassungen von 1.612 auf zuletzt 3.135 Einheiten steigern können. Bei den Schwerlastwagen erfolgte eine Zunahme im Vergleichszeitraum von 746 auf 1.051 LKW.

Durch die Fertigung der E-Klasse 4MATIC Modelle in Graz konnte das Einkaufsvolumen des Stuttgarter Konzerns in Österreich neuerlich erweitert werden und betrug nach ersten Angaben im vergangenen Jahr rund 7,0 Mrd.S. Der durchschlagende Erfolg dieser Fahrzeuge, namentlich am US-Markt, führte zu einer deutlichen Anhebung der Produktionsziele von ursprünglich 8.000 Fahrzeugen auf über 11.000 Einheiten in 1998.

Mit neuen Fahrzeugen wird sich Mercedes-Benz heuer weitere Marktsegmente öffnen: Die Markteinführung der Freizeit-Geländewagen der M-Klasse erfolgt mit den zwei Modellen ML 230 und ML 320 in Österreich ab 21. März. Die nunmehr festgelgten Verkaufspreise betragen S 533.414,- bzw. S 668.160,-. Im Juni ist desweiteren die Präsentation der CLK-Cabrio Modelle geplant. Im Bereich Nutzfahrzeuge erleben die neuen LKW der leichten Klasse unter der Bezeichnung Atego am bevorstehenden Salon der RAI Amsterdam ihre Weltpremiere und im Frühjahr folgen für die seit Herbst '97 in der Produktion angelaufenen Actros Baufahrzeuge die Kundenvorstellungen.

Rückfragen & Kontakt:

Mercedes-Benz Österreich
Wolfgang Gruber
Tel.: 0662/44 78-216,240

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS