Statistische Meldeverpflichtung: Entlastung der Firmen überfällig

Stummvoll appelliert an den Bundeskanzler, endlich Offensive zur Statistikentlastung der Betriebe zu starten

Wien (PWK) - Derzeit erhebt das Statistische Zentralamt die Verdienststruktur der Beschäftigten in den heimischen Betrieben. Diese neue bürokratische Belastung der Firmen zeigt, wie überfällig die von der Wirtschaftskammer Österreich immer wieder vehement geforderte Offensive zur Entlastung der Betriebe von statistischen Meldeverpflichtungen ist. ****

Besonders belastend wird bei der Verdienststrukturerhebung von vielen Betrieben mit Recht empfunden, daß im Jänner 1998 detaillierte Lohnangaben für Oktober 1996 gemacht werden müssen. Die Wirtschaftskammer hat aber nicht nur gegen den unverständlichen Zeitpunkt der Erhebung massiv protestiert. Sie hat sich auch von Anfang an gegen die Durchführung der Verdienststrukturerhebung in der Form einer Erhebung mit Meldeverpflichtung entschieden ausgesprochen.

Diese Ablehnung wurde etwa in der Stellungnahme zum Verordnungsentwurf des Sozialministeriums klar zum Ausdruck gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Christian Festa

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK