Bleistiftfabrik Hirm auf der Paperworld in Frankfurt

Premiere für neue Marken CRETACOLOR und CRETACOLOR JUNIOR

Hirm/Wien (OTS) - Der österreichische Schreibwarenhersteller Bleistiftfabrik (BF) Hirm präsentiert von 31. Jänner bis 4. Februar auf der 'Paperworld '98', der weltgrößten Papier-Fachmesse in Frankfurt/Main, seine neuen Produktlinien CRETACOLOR und CRETACOLOR JUNIOR.

Die Dachmarke CRETACOLOR umfaßt Graphitstifte, Farbstifte und Kreiden in Künstlerqualität. Besonderes Augenmerk wurde auf einen besonders hohen Qualitätsstandard gelegt. Das neue Schulprogramm CRETACOLOR JUNIOR zeichnet sich durch ein spezielles Merkmal aus:
Ausnahmslos alle Produkte sind wasservermalbar und eröffnen Kindern und Jugendlichen einen optimalen Einstieg in die Aquarellmalerei. CRETACOLOR JUNIOR wurde aus dem Künstlerprogramm CRETACOLOR entwickelt und verfügt über höchste Lichtechtheit und Farbfreudigkeit. Trotzdem überzeugt CRETACOLOR JUNIOR auch punkto Bruchfestigkeit. Das komplette Schulprogramm hat jedoch gegenüber herkömmlichen Produkten mit der Wasservermalbarkeit den einen entscheidenden Produktvorteil mehr.

Inhaber Alexander Hromatka: 'Wir haben zahlreiche Rezepturen erweitert und alle Qualitäten bei Profi-Anwendern direkt überprüft und ausgetestet, um auch den höchsten Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden.'

CRETACOLOR wartet außerdem zur Paperworld mit zwei Produktneuheiten auf: den Pastellkreidestift 470 mit neuem, fettfreiem Pastellkreideabstrich und den AquaMonolith 250, einen Aquarellfarbstift ohne Holzmantel mit 'monolithischer' Aquarell-Vollfarbmine. CRETACOLOR und CRETACOLOR JUNIOR wird in neuen Metalletuis oder in attraktiven Holzkassetten angeboten. Für den Fachhandel wurden neue, modular aufgebaute Displays entwickelt.

Marketingleiterin Sabine Meierhofer: 'Besuchen Sie uns von 31.1.-4.2. '98 auf der Paperworld in Frankfurt und überzeugen Sie sich selbst von unseren neuen Produkten. Sie finden uns in Halle 9.0, Stand E 89. Das CRETACOLOR-Team freut sich auf Ihren Besuch."

Die Bleistiftfabrik Hirm (BF Hirm) ist der Nachfolger des traditionsreichen österreichischen Schreibwarenherstellers Koh-I-Noor Hardtmuth. Das Unternehmen peilt unter den neuen Inhabern Alexander Juan Hromatka und Hans Hromatka mit 52 Mitarbeitern in zwei Jahren einen Umsatz von rund 65 Mio. Schilling an. Die Exportquote liegt bei rund 70 Prozent, exportiert wird in 35 Staaten in- und außerhalb Europas.

Infos im Internet unter:
http://www.creativenet.at/aigner-pr/clients

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01-718 28 00-0
Fax: 01-712 14 79
e-mail: aigner@aigner-pr.co.at

iGNER PR,
Ansprechpartner:Martina Aigner

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS