Gansch: Wiesel-Doppelstockzug von Scheibbs nach St. Pölten ist fix

Wesentliche Erleichterung für die Pendler der Region

Niederösterreich, 26.1.1998 (NÖI) Die Installierung des Wiesel-Doppelstockzuges von Scheibbs nach St. Pölten und retour ist nun fix. Ab der nächsten Fahrplanänderung der ÖBB wird ein solcher Zug geführt, der in 60 Miunten von Scheibbs die Landeshauptstadt erreicht. Es ist dies eine große Erleichterung für die Pendler der Region, erklärte LAbg. Leopold Gansch.

Es ist dies ein weiteres Beispiel, daß sich der vehemente Einsatz des Landes für die Verbesserung des Nahverkehrsnetzes bezahlt macht. So ist gerade die Einführung von Doppelstockwaggons eine Fortführung des so erfolgreichen Wieselbussystems, das in erster Linie dafür geschaffen wurde, alle Regionen Niederösterreichs mit der Landeshauptstadt zu verbinden. Zu den bestehenden Wiesel-Schnellbus-Linien nach St. Pölten kommen in den nächsten Jahren 180 Wiesel-Doppelstockwaggons auf alle Hauptbahnstrecken. Nur durch einen gezielten und vernünftigen Ausbau unseres Nahverkehrsnetzes und die Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs ist es möglich, die Menschen unseres Landes weg vom Individualverkehr und hin zum öffentlichen Verkehr zu bringen, so Gansch weiter.

Das Land Niederösterreich hat seit 1993 10 Milliarden Schilling in neue Verkehrsnetze investiert, davon 7,5 Milliarden Schilling in den Ausbau des Öffentlichen Verkehrs. Zusätzlich errichtete man 4500 Park&Ride Anlagen.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI