Porsche AG: Konzerngewinn im 1. Halbjahr voraussichtlich rund 65 Millionen Mark

Stuttgart (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Porsche-Ergebnis erneut
verbessert

Die Dr. Ing h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, wird für die
ersten sechs Monate ihres laufenden Geschäftsjahres (1. August 1997 bis 31. Januar 1998) nach Aussage ihres Vorstandsvorsitzenden Dr. Wendelin Wiedeking auf der heutigen Hauptversammlung der Gesellschaft voraussichtlich einen Konzerngewinn von rund 65 Millionen Mark ausweisen; im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch 38,4 Millionen Mark. Der Konzernumsatz wird gegenüber der ersten Hälfte des letzten Geschäftsjahres um etwa 9,6 Prozent auf rund 1,95 Milliarden Mark zunehmen, der Absatz von Porsche-Sportwagen um 10 Prozent auf rund 14.900 Fahrzeuge. Produziert werden voraussichtlich rund 15.500 Fahrzeuge, was einem Plus von 14,5 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht. Die Mitarbeiterzahl im Konzern wird sich von 7.896 auf rund 8.180 Beschäftigte erhöhen; im wesentlichen ist dies auf den Start der Vertriebstochtergesellschaft "Porsche Japan" zum Jahresbeginn 1998, die Neueinstellung von Ingenieuren bei der vor zwei Jahren gegründeten "Porsche Engineering Services GmbH" sowie auf befristete Neueinstellungen in der Produktion zurückzuführen.

Ende der Mitteilung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02