Ausrüstung der Gewässeraufsicht verbessert:

Noch schnellere Hilfe bei Öl- und Tankwagenunfällen

St.Pölten (NLK) - Fischsterben, Öl- und Tankwagenunfälle:
Passiert so etwas, ist die niederösterreichische Gewässeraufsicht gefragt. Bei diesen Soforteinsätzen zählten automatische Probennehmer, mobile Meßgeräte, ein Labor und eine EDV-gestützte Auswertungs- und Kontrolleinrichtung schon bisher zur Ausrüstung des Teams. Nun wurden die Umweltspezialisten mit Mobiltelefonen ausgestattet und funktionell eingekleidet. Kurzfristige Einsätze und Erhebungen sind nun optimal koordinierbar und noch rascher zu erledigen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK