Waldviertler Sparkasse eröffnet neues Haus in Waidhofen/Thaya

53 Millionen-Investition für 64 Mitarbeiter

St.Pölten (NLK) - Die Waldviertler Sparkasse, das größte derartige Institut im Waldviertel, eröffnet heute im Beisein von Landesrat Ernest Gabmann in Waidhofen an der Thaya eine neue Zentrale. Unter Wahrung der historischen Fassade wurde mit einem Kostenaufwand von 53 Millionen Schilling zum Altbestand ein neues Haus errichtet, das 2.100 Quadratmeter Gesamtnutzfläche und 69 modernste Arbeitsplätze aufweist. Während der 15monatigen Bauzeit wurde in Räumlichkeiten der EVN und der Molkerei ein
provisorischer Betrieb aufrechterhalten.

Die Waldviertler Sparkasse besitzt in der Region sieben Geschäftsstellen und weitere drei in Tschechien. Insgesamt gibt es 107 Mitarbeiter. Sie versteht sich als Kommerzbank und arbeitet intensiv mit der regionalen Wirtschaft zusammen. Sie gilt als besonders innovativ und ist technisch auf dem letzten Stand.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK