Stipendieninformation über Internet-Service des BM für Wissenschaft und Verkehr abrufbar

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr teilt mit, daß sämtliche Informationsmaterialien zu Inlandstipendien ab kommender Woche im Internet abgerufen werden können.
(http://www.bmwf.gv.at/2studier/7sozial/71sfso.htm)

Bereits seit 3 Jahren haben Studierende die Möglichkeit, alles Wissenswerte zu Auslandsstipendien im Internet abzurufen
(http://www.bmwf.gv.at/9intern/4ausstip/pglaend.htm). Dieser Service
wird bereits intensiv genützt.

Auch das Studienförderungsgesetz kann in seiner jeweils gültigen Fassung aus dem Internet abgerufen werden
(http://www.bmwf.gv.at/6hsrecht/studfg/inhalt.htm).

Zur Zeit arbeiten die Verantwortlichen des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr daran, einen Ausdruck der von den Studierenden benötigten Formulare für die Beantragung von Inlandsstipendien zu ermöglichen.

Trotz eingehender Prüfung wird das Beantragungsverfahren selbst auch zukünftig nicht über das neue Medium durchgeführt werden können, weil erstens die Anträge im Original unterschrieben werden müssen und zum zweiten die für das Verfahren benötigten Dokumente ebenfalls im Original zu überprüfen sind.

Die Internet-Spezialisten des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr bearbeiten zur Zeit ein Pilotprojekt zur Umstellung von Verwaltungsverfahren auf neue Medien. Seit 1996 können Anträge im Rahmen des Gentechnikgesetzes über Internet eingebracht werden.
(http://www.bmwf.gv.at/7forsch/forecht/gtg/pggtech.htm). Anhand
dieses Projektes sollen Chancen und Risiken von Behördenkommunikation via Internet geprüft werden. Die Mitarbeiter der Internetabteilungen des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr wurden deswegen für dieses Projekt ausgesucht, weil sie zu den erfahrensten Spezialisten auf ihrem Feld gehören. Das Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr war österreichweit das erste (europaweit das zweite) Ministerium, das einen solchen Service angeboten hat. Heute sind auf seiner Webseite etwa 3.500 Informationsseiten abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr
Presseabteilung
Tel.: 01/53120/5154

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWI/OTS