Bauer begrüßt Memorandum an die EU-Kommission

Niederösterreich, 20.1.98 (NÖI) Das heute von Bundeskanzler Klima und Vizekanzler und Außenminister Schüssel unterzeichnete Memorandum an die EU, das die Forderung nach einem Sonderprogramm für die grenznahen Gebiete im Zuge der EU-Osterweiterung vorsieht, begrüßt die Weinviertler VP-Nationalratsabgeordnete und Hollabrunner VP-Chefin Rosemarie Bauer als "wichtige und große Chance vor allem für das Weinviertel, das zwar viel aus eigener Kraft geschafft hat, aber dennoch unter der wirtschaftlichen Benachteiligung durch die Öffnung der Ostgrenze sehr stark leidet."****

Immerhin verbinden 46 Kilometer Staatsgrenze Österreich mit den beitrittsweilligen Ost-Ländern. Das in dem Memorandum von der EU geforderte Sonderprogramm ist bereits fertig ausgearbeitet und muß nun der Regionalkommissärin der EU vorgelegt werden.
Bauer sieht in diesem Sonderprogramm "eine große Chance für eine wirtschaftliche Besserstellung, die die grenznahen Bezirke schon lange dringend brauchen."
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI