Egerer: NÖ hat bei Beschäftigung die Nase vorn

Arbeitslosigkeit sinkt, Beschäftigung steigt

Niederösterreich, 20.1.1998 (NÖI) Durch eine zielgruppenorientierte und engagierte Arbeitsmarkpolitik ist es
der Volkspartei Niederösterreich gelungen, eine sehr gute Beschäftigungsbilanz für das abgelaufene Jahr und ebenso gute Prognosen für das kommende Jahr zu erreichen. So wird beispielsweise die Arbeitslosigkeit in diesem Jahr laut AMS in Niederösterreich um 2,8% sinken, stellte LAbg. Maria Luise Egerer fest.****

Egerer wies in diesem Zusammenhang auf die zahlreichen Initiativen hin, die von der Volkspartei Niederösterreich
initiiert wurden. So ist es uns gelungen, gerade bei
Problemgruppen anzusetzen und mittels gezielter Projekte wirkliche Arbeitsplätze zu schaffen. Ich erinnere dabei nur an die Pröll-Prokop-Initiative, die 1000 Arbeitsplätze schafft.

Keinen Platz in der niederösterreichischen Arbeitsmarktpolitik haben leere Versprechungen a la Höger. Ein Beispiel der letzten Zeit sind die Ankündigungen Höger's bezüglich "ÖSPAG". Anfang November 1997 kündigte er an, daß von 238 Arbeitsplätzen, 150 erhalten werden. Am 18. November wurde offiziell, daß alle 238 Beschäftigten bereits per Ende Oktober gekündigt wurden. Ankündigungen sind sicherlich nicht der richtige Weg einer erfolgreichen Arbeitsmarktpolitik. Es verunsichert lediglich die betroffenen Arbeitnehmer, betonte Egerer.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI