Engineering Management an der LAK

Erster amerikanischer Studienabschluß in St.Pölten

St.Pölten (NLK) - Zum erstenmal wird ein amerikanischer Studienabschluß in St.Pölten vergeben: Am vergangenen Freitag startete an der NÖ Landesakademie der Lehrgang Engineering Management, dessen Programm gemeinsam von der Technischen Universität Wien, der Oakland University und der LAK erarbeitet wurde. Dahinter steht die Philosophie einer für Europa völlig neuartigen Ausbildung. Techniker werden in Zukunft verstärkt auch wirtschaftlich und juristisch ausgebildet sein und umgekehrt. Wo heute Wirtschaftsfachleute, Juristen und Techniker auf der selben Führungsebene arbeiten, wird schon in naher Zukunft vielfach ein umfassend ausgebildeter Engineering Manager an der Spitze eines Unternehmens stehen. Den Absolventen wird der Titel "Master of Science" verliehen.

"Dieses postgraduale Programm hat seinen festen Platz am europäischen Aus- und Weiterbildungsmarkt gefestigt", stellt TU-Professor Peter Kopacek fest. Die 13 in- und ausländischen Teilnehmer werden in St.Pölten fit für die nächsten Sprossen der Karriereleiter gemacht, wie Beispiele von Teilnehmern der letzten Programme beweisen. "Wir freuen uns, dieses erstklassige internationale Studienprogramm als Gaststudium für die NÖ Landesakademie gewonnen zu haben", so die beiden LAK-Geschäftsführer Mag. Alberich Klinger und Univ.Doz. Dr. Karl Sablik.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK