Alpharma U.S. Pharmaceuticals Division gibt erstes ANDA für 1998 bekannt; Vorläufige Genehmigung für Ibuprofen Oral Suspension USP erhalten

Fort Lee, N.J. (ots-PRNewswire) - Die Alpharma Inc. (NYSE: ALO)
gab bekannt, daß ihre U.S. Pharmaceuticals Division (USPD) von der FDA eine vorläufige Genehmigung für ihr neuestes Fertigarzneimittel, das Ibuprofen Oral Suspension USP für den rezeptfreien Gebrauch, den sogenannten Over-The-Counter (OTC) Gebrauch, erhalten hat.

Ibuprofen Oral Suspension ist als Fertigarzneimittel äquivalent zur führenden Marke Children's Motrin(R) von der McNeil Consumer Products und ist angezeigt bei fieberhaften Erkrankungen und zur Schmerzlinderung. Laut IRI betrug der Umsatz beider Marken mit flüssigem Ibuprofen 1997 für den Einzelhandel 78 Millionen Dollar, was einen Anstieg von 28,7% gegenüber 1996 darstellt. Das Alpharma USPD Produkt soll am 16. Juni 1998 auf den Markt kommen, wenn die Exklusivrechte beim Markenprodukt auslaufen. Alpharmas Ibuprofen Oral Suspension USP hat ein anhängiges Patent auf seine Formel. Es wird erhältlich sein in Packungen der Größe 2 oz. und 4 oz., jeweils individuell verpackt mit einem Standard-Dosierdeckel. Die Alpharma wird ihr Produkt unter dem Alpharma Label vermarkten und auch als privates Hausmarken-Label für ihre Kunden.

"Wir freuen uns sehr, das neue Jahr mit diesem wichtigen Zusatz zu unserer umfassenden Produktlinie an flüssigen OTC-Fertigarzneimitteln zu beginnen. Unsere einzigartige Formel mit anhängigem Patent sollte uns einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschaffen, da wir 1998 weiterhin auf unserer Position der Marktführung aufbauen", sagte Thomas L. Anderson, der Präsident von Alpharmas U.S. Pharmaceuticals Division.

Die Alpharma Inc. (NYSE: ALO) ist eine multinationale Pharmafirma, die Spezial-Fertigarzneimittel und gesetzlich geschützte Produkte für die Gesundheitspflege bei Mensch und Tier entwickelt, herstellt und vermarktet. Ihre U.S. Pharmaceuticals Division ist mit ihren Produktionsstätten in Baltimore, Maryland, und Lincolnton, North Carolina, der größte Hersteller von Originalpharmazeutika und Fertigarzneimitteln in flüssiger Form in den USA.

HINWEIS: Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen bergen zukunftsbezogene Aussagen gemäß den Vorbehaltserklärungen des Securities Litigation Reform Act von 1995. Solche Aussagen, einschließlich jener im Zusammenhang mit finanziellen Erwartungen für das Steuerjahr 1997, bergen bestimmte Risiken und Unsicherheiten, die der Grund dafür sein können, daß tatsächliche Resultate erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsbezogenen Aussagen aufgeführt sind. Informationen über weitere bedeutende potentielle Risiken und Unsicherheiten, die hierin nicht aufgeführt sind, können sie den Ablagen der Firma bei der Securities and Exchange Commission entnehmen, einschließlich des Form 10K für das Jahr, das am 31. Dezember 1996 endete, und des Form 10Q für das Quartal, das mit dem 30. September 1997 endete.

ots Originaltext: Alpharma Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Diane M. Cady, Vice President, IR,
Tel: +1 201-947-7774, oder
Tel: +1 800-200-9159, oder H.D. Brown, Vice President of Sales, U.S. Pharmaceuticals Division,
Tel: +1 410-298-1000, oder
Tel: +1 800-638-9096, beide von der Alpharma; oder Theodore Lowen oder Kim Kerns von der Burson-Marsteller,
Tel: +1 212-614-4000/
Web Site: http://www.alpharma.com/

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/01