MACROTRON stärkt Finanzkraft / Geringere Ausschüttung zugunsten von Investitionen

München (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

MACROTRON berichtet für das
abgelaufene Geschäftsjahr vom 01.10.1996 bis 30.09.1997 eine Umsatzausweitung im Konzern von 49% auf 1,991 Mrd. DM im Vergleich zum Vorjahr mit 1,338 Mrd. DM. Das Konzernergebnis vor Steuern stieg auf 21,1 Mio. DM nach 15,2 Mio. DM im vorhergehenden Geschäftsjahr. Der Jahresüberschuß verringerte sich währenddessen auf 6,5 Mio. DM, was im wesentlichen einer erhöhten Steuerquote zuzuschreiben ist. In der AG werden ein Vorsteuerergebnis von 20,1 Mio. DM und ein Jahresüberschuß von 6,4 Mio. DM ausgewiesen.

Im Geschäftsjahr 1995/96 hatte die Gesellschaft eine Dividende von DM 10,-- pro Stammaktie und DM 11,-- pro dividendenberechtigter Vorzugsaktie sowie einen Bonus von DM 2,-- pro Aktie anläßlich des 25-jährigen Firmenjubiläums ausgeschüttet. Für das Geschäftsjahr 1996/97 wird der Vorstand der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von DM 2,50 zuzüglich Steuergutschrift pro Vorzugsaktie und DM 1,50 zuzüglich Steuergutschrift pro Stammaktie zur Ausschüttung vorschlagen, um den Bilanzgewinn im übrigen in die Gewinnrücklagen einstellen zu können. Wie MACROTRON bereits berichtete, ist ein erheblicher Ausbau der Infrastruktur geplant. In ein neues EDV-System und ein Logistikcenter werden in den nächsten Jahren über 50 Mio. DM investiert, was einer Vervielfachung der Investitionen in den Vorjahren entspricht. Mit starker Unterstützung von Tech Data, dem neuen Mehrheitsgesellschafter, plant die Gesellschaft mit diesen Maßnahmen einen Ausbau ihrer marktführenden Position.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03