Weißrussische Delegation im NÖ Landhaus

St.Pöltner "Glanzstoff" strebt Joint venture an

St.Pölten (NLK) - Eine hochkarätige Regierungsdelegation der Republik Belarus (Weißrußland), an der Spitze der erste stellvertretende Ministerpräsident Petr P. Pro-kopovitsch, die
sich derzeit zu Wirtschaftsgesprächen in Österreich aufhält, besuchte heute nachmittag das neue NÖ Landhaus an der Traisen. Sie wurde von Landtags-präsient Franz Romeder begrüßt, der das neue Regierungsviertel vorstellte. Anlaß des Besuches waren Gespräche, die die Weißrussische Delegation mit der "Glanzstoff Austria G.m.b.H" führte. In Svetlogorsk produziert ein Chemiekombinat -
mit weit höherer Kapazität, aber niedrigerem Qualitätsstandard -technische Garne, wie sie auch von der Glanzstoff in St.Pölten erzeugt werden. Es gibt bereits seit län-gerem schwierige Verhandlungen über eine Zusammenarbei, Ziel der "Glanzstoff", so Direktor Dkfm. Hans Joachim Grundmann, wäre auch im Hinblick auf künftige Chan-cen auf dem großen russischen Markt ein Joint venture zwischen den beiden Unter-nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK